13.04.06 21:40 Uhr
 1.447
 

München: Lottogewinner (73) will Bedürftigen Gutes tun

Ein Lotto-Gewinner aus München will von seinem Millionengewinn "portionsweise" Hilfsbedürftigen etwas zukommen lassen. Der Rentner (73), der im ersten Rang des Mittwoch-Lottos 2,2 Mio. Euro gewann, hat keine Kinder und will Gutes tun.

Der plötzlich zum Millionär gewordene Senior war den Berichten der Lottogesellschaft nach zeitlebens mittellos. Bis auf eine gewisse Aufbesserung zu seiner Rente will er jetzt gerne einiges abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Lotto, Lottogewinn
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub
Schweiz: Frauen umgehen Burka-Verbot mit medizinischem Mundschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2006 21:36 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich melde mich freiwillig, könnte ihm gerne hilfreich etwas von der Last
des zu vielen Geldes nehmen und abtragen. Näheres unter Luckybull bei SSN...
Kommentar ansehen
13.04.2006 22:16 Uhr von flashas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ist dumm: Weißnicht, SSN Niveau und so, muss man sich ja dran halten. Aber als Autor muss nicht gleich son blöder Spruch abgelassen werden, wenn jmd mit sienem Geld _echten_ Bedürftigen helfen will.
Kommentar ansehen
13.04.2006 23:21 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: finde man sollte sich an solchen leuten ein beispiel nehmen und nicht noch "fordern" doch auch ein wenig geld bei einem selber abzugeben. ist toll was der rentner da macht und ich hoffe er wird nicht ausgenutzt und kauft sich auch noch was nettes!!
Kommentar ansehen
13.04.2006 23:48 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kennt ihr LuckyBull persönlich? Es könnte ja sein, daß der Autor hilfsbedürftig ist? Oder schreiben bei ssn nur die Reichen?
Kommentar ansehen
14.04.2006 13:02 Uhr von schackaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfsbedürftig? Wer Artikel im Internet verfassen kann, wird wohl kaum am Hungertuch nagen. Insofern stimme ich zu, dass der Kommentar absolut mieserabel ist.
Kommentar ansehen
14.04.2006 13:28 Uhr von fruma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist der Punkt: da gibt es jemand der möchte gern helfen und auf der anderen seite ist jemand der brauch Hilfe. Was ist angemessen nach Hilfe zu fragen. Wer ist hilfsbedürftig??
Es kann aber auch sein jemand sieht mich als hilfsbedürftig aber ich seh das nicht so, weil ich auch ohne Geld glücklich bin. ;-)
Frohe Ostern.
Kommentar ansehen
15.04.2006 01:45 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin nicht hilfsbedürftig. Das wollte ich nur mal sagen, falls irgendwelche Lotto-Millionäre online sind ;)
Kommentar ansehen
15.04.2006 07:19 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: Also, wenn Ihr Ironie nicht erkennt, tut ihr mir leid.

Uebrigens gab und gibt es solche News immer wieder mal, meist in BLOED oder aehnlichen Zeitungen. Am Ende stimmt inhaltlich nicht mal die Haelfte.
Kommentar ansehen
16.04.2006 23:21 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also LuckyBull hat doch recht - in den Kommentar kann er doch schreiben was er will!!!

Ich könnte übrigens auch noch etwas Kohle gebrauchen!

Mit 2.000.000 € wäre ich vollkommen zufrieden!
Kommentar ansehen
18.04.2006 17:17 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaaaa: mit 73, hmmmm, da is wohl die lebenserwahrtung
nich mehr so hoch...

HIER,HIER,HIER!!!! ich bin auch hilfsbedürftig... :)
Kommentar ansehen
18.04.2006 20:07 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön freut mich... dem älteren Mann wird es bestimmt auch eine Menge Freude bringen... =) Bei solchen News geht einem doch das Herz auf...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?