13.04.06 18:56 Uhr
 1.050
 

Kaspersky: Ein Virus für Windows und Linux

Ein in Assembler programmiertes Virus, Virus.Linux.Bi.a beziehungsweise Virus.Win32.Bi.a,
das aber nur das aktuelle Datenverzeichnis angreifen kann, ist laut Kaspersky Antivirus aufgetaucht.

Das Cross-Plattform-Virus kann sowohl Dateien in Windows als auch in Linux angreifen. Kaspersky meint, dass
dieses Beweis-Virus nun von anderen Programmierern übernommen wird, um gefährlichere Viren zu verbreiten.

Das Virus nutzt die Kernel362.dll-Funktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gunny007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Virus, Linux, Kaspersky
Quelle: www.dslteam.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2006 18:53 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So, so, jetzt soll also auch Linux für die Schmutzfinken interessant werden.
Wenn sich Linux mal wirklich ein bisschen besser durchsetzen sollte wird es wohl so kommen.
Kommentar ansehen
13.04.2006 21:03 Uhr von -pete-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: ich denke Linux ist schon immer für Hacker interessant gewesen, nur hatte sich keiner die Mühe gemacht einen Virus zu entwickeln weil es schwieriger war und sich nicht lohnte weil nicht soviele Leute Linux nutz(t)en.

Ist wie beim IE, nur weil die Mehrheit den nutzt suchen Hacker nach neuen Sicherheitslücken um ihre Viren/Trojaner einschleusen zu können.

Kann man ungefähr so vergleichen:
Wenn 90% der Autos in Deutschland VW´s wären und der Rest andere Marken. Dann wird es doch für Autoknacker interessant sein immer die neueste Zentralverriegelung, Schließsystem von VW zu knacken...

Wobei man auch nicht vergessen darf das die/das meistgenutzte Software/Gerät nicht auch gleich die/das beste ist ;)
Kommentar ansehen
13.04.2006 22:58 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DAS Virus. Immer. (Ja, ich weiß, die Quelle weiß es auch nicht besser: Computerheinis sind nunmal notorisch schwach in Rechtschreibung, Grammatik, ja eigentlich allem außerhalb ihrer bevorzugten Programmiersprache, nix Neues;))
Kommentar ansehen
14.04.2006 01:00 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kwikkwok: Wer noch nicht einmal das Wort Rechtschreibung fehlerfrei schreiben kann, der soll lieber keine Tips geben.

Bevor wer was sagt: Tip mit EINEM p. Neue RS suckz, alte RS rulez ;-)

Abgesehen davon: Der Virus, das Virus.... was solls??? Ist genauso sinnlos wie die Diskussion: Der Teller oder das Teller. Es weiß jeder was damit gemeint ist. Mein Gott, soll doch jeder sagen können was er will.

Wartet mal die nächste Reform der RSR ab. Dann schreibt man Flußschifffahrt mit einem f dafür aber mit 5 s, und das Wort Virus kann man mit der, die, das, und was weiß ich noch was schreiben. Delphin oder Delfin wird dann Telphien geschrieben, und aus Telefon wird Dellevon.

Zur News: Klar, je mehr sich Linux verbreitet umso interessanter wird es.... auch für Bösewichte. Ich denke daß hier Open Source auch nicht ganz ungefährlich ist, denn Hacker, Cracker,....usw kennen sich im Allgemeinen sehr gut mit PCs und deren Programmen aus, und können auch Sourcecode lesen. Und in einem öffentliche Code einen Fehler bzw. eine Lücke zu finden dürfte wohl auch nicht allzu schwer sein.
Kommentar ansehen
14.04.2006 01:07 Uhr von superjoker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: Ich denke du hast da was falsch verstanden :-D

"Der Teller" ist sehr wohl als maskulin definiert. Ich denke du hast es verwechselt mit der Diskussion um "die Nutella" oder "das Nutella".

Gruß
Kommentar ansehen
14.04.2006 10:33 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JoeiiiI: Ertappt;(: Allerdings sehe ich einen klitzekleinen Unterschied zwischen Tippfehler und Unkenntnis (ein Blick auf die Tastatur trennt meist rasch das eine vom anderen.)

Froße Ostern:)
Kommentar ansehen
14.04.2006 15:09 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@-pete-: also soweit mein wissenstand reicht gibt und gab es schon einige viren für linux. nur für die "paar hansel" ist es nicht interessant das immer zu publizieren.
wenn linux wirklich das bessere system wäre, hätte es sich auch schon längst durchgesetzt.
Kommentar ansehen
15.04.2006 22:46 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja der Linuxkernel ist anders aufgebaut, als der Windows Kern......

Und unter Linux ist dieser Kern besser geschützt, was dann weniger fatale Folgen bei einem Virusbefall hat...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?