13.04.06 15:28 Uhr
 1.203
 

Ahmadinedschad äußert sich radikal gegenüber Irankritikern

Nachdem der Iran erfolgreich Uran anreicherte und dies von allen Seiten der Welt auf harsche Kritik stieß, konterte Irans Präsident Ahmadinedschad nun radikal.

"Für alle, die wütend sind darüber, dass Iran erstmals erfolgreich Uran anreichern kann, haben wir eine Antwort: Seid wütend und erstickt an eurer Wut", erklärte Ahmadinedschad in einem äußerst scharfen Ton.

Weiterhin machte er deutlich, dass der Iran auf seiner momentanen Linie beharre. "Wir werden mit niemandem über das Recht des Iran sprechen, Uran anzureichern."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madpad
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2006 15:05 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss sagen, dass es einfach unverständlich ist, wie der Präsident des Iran sich außenpolitisch verhält. Es konfrontiert die Welt ständig mit Drohungen. Dass die USA und andere letztlich diesen stark kritisieren, verwundert wohl niemanden mehr.
Kommentar ansehen
13.04.2006 15:35 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der erstmal Weg vom Fenster ist reisst wieder irgend ein Nord-Koreaner das Maul auf. Die Spinner sterben echt nie aus.
Kommentar ansehen
13.04.2006 16:02 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der verlogene Kommentar des Web-Reps: Manch einer hier sollte vielleicht nicht alle anderen für sturzdoof halten, das kann ins Auge gehen - wie für diesen iranischen Stammtischstrategen auch - demnächst in diesem Theater.
Kommentar ansehen
13.04.2006 16:09 Uhr von DarkMAnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Drohungen? @Autor
Welche Drohungen?
Das du an deiner Wut ersticken sollst ?
oO
Kommentar ansehen
13.04.2006 16:11 Uhr von |sAs|
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kwikkwok: Ich als Iraner kann dir nur recht geben :)
Kommentar ansehen
13.04.2006 16:39 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versagt so langsam habe ich den Eindruck, sein Atomprogramm läuft weitaus schlechter als alle annehmen und er hofft insgeheim auf eine Bombardierung, um´s nicht zugeben zu müssen. Der bettelt ja förmlich um eine militärische Intervention.

Angst braucht man wohl vor diesem Maulhelden nicht zu haben, bevor´s gefährlich wird greifen die Israelis ein...
Kommentar ansehen
13.04.2006 16:45 Uhr von scum1.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DarkMAnZ: ka was du in deiner freizeit so treibst, aber wenn du mal die nachrichten jenseits ssn verfolgst, dann solltest du eigentlich ankündigen à la nuke, ultralangstreckenraketen und "stealth-flieger" mitbekommen haben.
ansonsten, gut dass du wenigstens danach fragst, wenn du es nicht weißt. cheers.
Kommentar ansehen
13.04.2006 16:47 Uhr von Blitzkrieg76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
13.04.2006 16:53 Uhr von scum1.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bla: oha der name ist programm...
ja zivilisten spielen in pc-games ja leider nur eine untergeordnete rolle, da geht wohl nicht mehr...
autsch

wobei... ich weiß schon was du meinst, aber es so zu formulieren ist schon arm
Kommentar ansehen
13.04.2006 16:55 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Panikpresse: "Keine zivile Nutzung der Kernenergie rechtfertige die Urananreicherung, sagte der Außenminister."
(Zitat Quelle)

Habe gehört, Brennstäbe eines Kernreaktors müssen angereichertes Uran enthalten, damit Energie erzeugt werden kann...

Ein weiterer Schwachsinn vor ein paar Tagen. Da wurde behauptet, daß Uran für Brennstäbe auf 3% angereichert werden muß, für Atomwaffen auf 90%. Der Iran könne aber nur auf max. 3,5% anreichern.
TROTZDEM wurde im selben Atemzug konstatiert, daß der Iran ab sofort in der Lage IST, Atomwaffen herzustellen. Das nenne ich sturzdoofe Panik!
Die verbale Angstmache läuft also bereits, unterstützt von falsch übersetzten Ahmadinedschad-Zitaten. Und der durchschnittliche Medienkonsument frißt es einfach, weil kaum jemand mit einer unabhängigen Meinung dastehen will, sie könnte ja einer Minderheit zugerechnet werden - und man wäre ein "Verlierer".

Träumt weiter von objektiver Berichterstattung!

@[sAs]

Was sagst Du eigentlich zu den falsch übersetzten Zitaten Ahmadinedschads? Oder bist Du plötzlich doch kein Iraner mehr? ;-)
Kommentar ansehen
13.04.2006 17:00 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blitzkrieg: Daß auch Unschuldige sterben werden, ist Dir klar, oder?

Aber wie ich Deinem Nick entnehme, wäre Dir das egal. Daher erübrigt sich auch jede weitere gehaltvolle Diskussion.
Kommentar ansehen
13.04.2006 17:02 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eingreifen ? Jo, die Israelis werden sicher eingreifen ...

Sie kennen zwar nur einen Teil der (weitgehend unterirdischen) Ziele, die allesamt durch luftabwehr geschützt sind, der Anflugweg ist zu weit, der Iran wäre in der Lage sich zu verteidigen etc .......und ohne die USA im Rücken werden sie sowieso nichts machen..

Und meiner Meinung nach wird sich Bush in diese Amtszeit nicht mehr auf ein militärische Eingreifen einlassen.. Er hat genug innenpolitische Probleme und die Lage im Irak spricht auch nicht grade dafür..
Kommentar ansehen
13.04.2006 17:34 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: "ich melde mich freiwillig zum dienst."

LOL, aber als Infanterist, o.k.?

PS: Und komm bitte nicht wieder, sonst verstrahlst Du uns noch!
Kommentar ansehen
13.04.2006 17:42 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ chimaira: Israel ist alleine in der Lage, jedes andere Land im Nahen Osten militärisch konventionell zu besiegen.

Das sogar mehrere auf einmal gehen, wurde ja schon öfter bewiesen ;)
Kommentar ansehen
13.04.2006 17:56 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tut ihr nur so blöd: oder habt ihr keine Ahnung von in D unterichteter Kernphysik:
ATOMBOMEN KANN MAN WESENTLICH EFFEKTIVER AUS PLUTONIUM BAUEN ALS AUS URAN. UND GENAU DIESES PLUTONIUM FÄLLT BEI DER NUTZUNG VON KERNENERGIE AN!
Kommentar ansehen
13.04.2006 17:57 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@curse: Glaubst du das echt... ?

am Boden sicher nicht.. selbst alle Juden dieser Welt würden nicht reichen um den Iran am Boden zu schlagen bzw zu halten ( vgl irak (kleiner))..

Die kriege die Israel bisher gewonnen hat war desweiteren meistens a) Verteidigungskriege b) gegen eine Heerschar miserabels ausgestatter Armeen c) glücklich bzw durch Scharon gewonnen...

sie können natürlcih ein paar ihrer a-bomben reinhaun...
Kommentar ansehen
13.04.2006 18:25 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Missverständnissen vorbeugen: Ich freue mich keineswegs auf militärische Aktionen gegen Iran, dafür kenne ich zu viele Iraner, deren Höflichkeit und Takt ihresgleichen bei vielen Landsleuten suchen würde - und zwar nicht nur den von Geburt an Berufsempörten.

Ahmadinedschad allerdings würde ich gern persönlich begegnen - und mich nicht lange mit verbaler Kommunikation aufhalten, denn das kommt bei diesem Knallkopp einfach nicht an.
Kommentar ansehen
13.04.2006 19:03 Uhr von SooGreez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Iran vollkommen im Recht. Es geht doch nicht das: die USA bestimmt welcher Staat auf welche Entwicklungsstufe bleibt.
Als ein Erdölexport Land ist es für Iran wichtig das sie ihr Exportartikel so wenig wie möglich selber verbrauchen, damit sie viel mehr exportieren können.

Finde ich vollkommen okay.
Kommentar ansehen
13.04.2006 21:25 Uhr von |sAs|
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfpudel: Ich bin bis in die letzten 80 Generationen nachweislich rein persischen blutes :D ... ich werde es nie leugnen ...
zum thema : Also ich muss sagen ich habe noch nie absolut unkommentierte Originalaufnahmen von Mahmouds reden gesehen/gehört. Ich bräuchte reine Aufnahmen um das zu übersetzen. Komplett ,nicht so "einsatz" blabla ...
Aber es stimmt wohl das manche sätze aus dem Kontext gerissen sind. Es geht um was anderes aber der Inhalt eines einzelnen Satzes lässt sich anders interpretieren , wenn du verstehst was ich meine ...

@Curse Hab deine pm bekommen , aber jetzt keine Zeit weil ich zu kfc muss :) denn donnerstags gibt es sechs chickenteile für nur 5,50€ MAMPF
Kommentar ansehen
13.04.2006 22:11 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ chimaira: Von (besetzt)halten hat auch niemand gesprochen. Es geht hier rein um die Vernichtung eines Militärs.

Und das könnte Israel ohne Probleme beim Iran und allen umliegenden Ländern machen.

Nunja, es waren keine reinen Verteidigungskriege. Zuerst schon, sicher, aber dann ging es ja sehr schnell in die arabischen Länder hinein ^^ und das nicht zu knapp.

Scharon hat keine Kriege gewonnen. Er war halt einer von vielen herausragenden Befehlshabern. Nur das er auf Anweisungen geschissen hat und seine tollkühnen Aktionen klappten.

-> Ach, die iranische Armee ist nicht miserabel ausgestattet...?
Kommentar ansehen
13.04.2006 22:27 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das der spiegel , oder lobbyismus bzw. inoffizielle kriegspläne seitens der USA ? ,....
sodas Ahmadinedschad nur aus lauter angst vor dem "inflationärem dollar" , so eigenartig umsich schlägt ?


-------------------------

Der Direktor der Internationalen Atomenergiebehörde IAEO (IAEA), Mohamed ElBaradei, kann nach eigener Aussagen nicht bestätigen, dass der Iran wie von IHM behauptet, spaltbares Uran-235 auf 3,5 Prozent angereichert hat.

http://derstandard.at/...


man wird immer mehr in den dusseligen "HUT" gedrückt ! :(




Kommentar ansehen
13.04.2006 22:32 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch Jahre bis zu einer Bombe !!! bt. Die 164 Zentrifugen, mit denen Iran nach eigenen Angaben Uran auf 3,5 Prozent Uran-235 angereichert hat, genügen bei weitem nicht, um innerhalb absehbarer Frist ausreichend Spaltstoff für eine Bombe herzustellen. Für eine Atombombe einfacher Bauart rechnet die Internationale Atomenergieagentur (IAEA) mit einem Bedarf von 25 Kilogramm Uran, das zu etwa 95 Prozent aus dem Uranisotop 235 besteht. In Natururan ist dieses Isotop nur zu 0,7 Prozent vorhanden. Da Uran-235 aber für die Produktion von Energie in Leichtwasserreaktoren ebenfalls auf etwa 3 bis 4 Prozent angereichert werden muss, ist die Anreicherung auch für den zivilen Brennstoffkreislauf von Interesse. Teheran pocht denn auch immer wieder auf die rein zivile Natur seines Atomprogramms.

http://www.nzz.ch/...
Kommentar ansehen
13.04.2006 22:55 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor und irankritiker: hat sich mal jemand überlegt, dass keiner, auch nicht die tollen usa, das recht haben, dem iran zu verbieten atomwaffen zu bauen?? die größten terroristen die im moment die welt unsicher machen sind die usa, und die haben auch atomwaffen. die usa haben lediglich angst davor, dass sie nicht mehr alleinige supermacht sind. der iran ist noch weit davon entfernt supermacht zu werden, aber er stellt eine potentielle bedrohung für die usa dar. so wie die usa eine potentielle bedrohung für die ganze welt darstellen.
Kommentar ansehen
13.04.2006 22:57 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blitzkrieg76: sorry aber der kommentar ist hirnlos und völlig daneben. hoffe das sollte ironie sein. wenn nicht versuch´s mal mit denken, dann kommt vielleicht (vielleicht auch nicht) nicht so eine scheiße raus.
Kommentar ansehen
13.04.2006 22:59 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kwikkwok: Alle Iraner, die ich kenne, und da teile ich Deine Meinung über ihre Liebenswürdigkeit durchaus, leben nicht in Deutschland, weil sie den bayerischen Wld so idyllisch finden.
Nicht weniger meiner Freunde (ich bin ja schon was älter) haben gegen den Schah bekämpft um ihren Sieg an eine faschistische Theokratie zu verlieren.

Im Iran wächst eine aufgeklärte Jugend heran, die sich nichts mehr wünscht, als sich von den fesslen der Theokratie zu befreien. Die tage der Mullahs sind gezählt, und ich hoffe inständig, daß es ihnen nicht gelingt, ihr Volk in einen krieg zu stürzen.

Der Westen muss endlich anfangen den Widerstand im Iran zu unterstützen und in einen Dialog mit den Intellektuellen und Künstlern im Iran treten, die die Beseitigung dieses Regimes so herbeisehnen, wie jeder andere zivilisierte Mensch.
Anders als im Irak, gibt es im iran einen breiten Widerstand und eine echte Hoffnung auf demokratische Reorganisation aus eigener Kraft.

Aber dazu muss das Atomprogramm mit allen mitteln bekämpft werden. Notfalls auch mit Luftschlägen, aber eine Invasion sollte unterlassen werden.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?