13.04.06 14:43 Uhr
 125
 

Iran: Kommt eine politische Lösung?

Der bekannte Leiter der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), Mohammed ElBaradei, sucht in der iranischen Hauptstadt Teheran nach einer politischen Lösung des Atomstreits mit der islamischen Republik.

Trotz der als Provokation empfundenen Erklärung des iranischen Präsidenten, dass sein Land nunmehr Uran anreichern könne, sieht der Chef der internationalen Atomaufsicht gute Chancen, eine politische Lösung zu erreichen.

US-Außenministerin Rice dagegen spitzt die Konfrontation zu. Sie fordert von den Vereinten Nationen "harte Schritte" gegen den Iran.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Lösung
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2006 22:24 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja habe ich schon eimal erwähnt, dass mir Frau Rice echt auf den Sack geht?? Mit Nordkorea haben sie doch das gleiche Problem... und trotzdem geht es friedlich... naja... das gut alte Öl..
Kommentar ansehen
14.04.2006 23:08 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: wird noch einige zeit so hin und her gehen bis eine lösung in welcher form auch immer gefunden wird...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?