13.04.06 14:26 Uhr
 89
 

Fußball: Sanogo fehlt dem 1. FC Kaiserslautern für den Rest der Saison

Der 23 Jahre alte Stürmer Boubacar Sanogo vom 1. FC Kaiserslautern hat einen Ermüdungsbruch am linken Vorderfuß und wird dem Verein für die letzten fünf Saisonspiele fehlen. Nach Altintop ist Sanogo der zweitbeste Torschütze der Pfälzer.

Die konservative Behandlung würde zwar laut Ärzten ausreichen, doch der Spieler müsse sich für längere Zeit schonen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Saison, Kaiser, Kaiserslautern, 1. FC Kaiserslautern
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2006 14:40 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ermüdungsbruch? ich kann mir nicht so richtiges darunter vorstellen. Weiß jemand zufällig darüber bescheid? Im Web konnte ich nichts genaues finden.
Kommentar ansehen
13.04.2006 22:51 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@katerle: man nennt das auch schleichende fraktur (bruch). durch mikrotraumen wird der zusammenhalt des knochengewebes gestört. gleichzeitig versucht das knochengewebe sich zu "reparieren". es gibt verschiedene formen von ermüdungsbrüchen: dauerfraktur am gesunden knochen (z.b. beim husten rippenbruch), fraktur mit ausbildung von umbauzonen am kranken skelett (z.b. beim milkman syndrom oder dekalzifikations-syndrom).
therapiert wird normal wie bei allen anderen frakturen auch, nur muss man sich beziehungsweise die betroffene region schonen. bei sportlern ist diese verletzung gar nicht so selten.
Kommentar ansehen
14.04.2006 23:03 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bogir: vielen Dank für die ausführliche Info. :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?