13.04.06 14:00 Uhr
 57
 

Handyhersteller Sony Ericsson mit deutlichem Umsatzplus gegenüber Vorjahr

Handyhersteller Sony Ericsson konnte in den ersten drei Monaten dieses Jahres seinen Gewinn gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifachen. Dies gab das Unternehmen am Donnerstag in Stockholm bekannt.

Das Gemeinschaftsunternehmen der schwedischen LM Ericsson und der japanischen Sony Corp rechnet mit einem Absatz von mehr als 900 Millionen Handygeräten im gesamten Jahr und würde somit sämtliche Spekulationen übertreffen.

Hauptgrund für die deutliche Umsatzsteigerung in Höhe von 55 Prozent seien vor allem die vielen neuen Modelle, welche noch zahlreicher als in den letzten Jahren auf den Markt gebracht worden sind.


WebReporter: -mysterious-
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Umsatz, Sony, Vorjahr, Ericsson
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2006 13:09 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wundert mich eigentlich überhaupt nicht, denn Sony Ericsson bringt einfach ein super Handy nach dem anderen auf den Markt. Hinzu kommt dann noch dass die Geräte in sämtlichen Tests super abscheiden. Für mich die klare Nr.1 am Handymarkt...
Kommentar ansehen
16.04.2006 16:44 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja. hatt bißher noch gar kein Handy von Sony.. was ich allerdings allgemein sehr schade finde ist, dass ich schwer das Gefühl habe, dass egal ws für ein Handy man kauft es in wenigen Jahren den Geist aufgibt... naja.. muss wohl auch so sein, sonst wäre es ja nicht mehr lukrativ immer mehr Handys zu produzieren...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?