13.04.06 13:56 Uhr
 253
 

"Heroes of Might and Magic 5" erscheint ohne den Starforce-Kopierschutz

Produzent Fabirce Cambounet hat in einem Posting bekannt gegeben, dass das Spiel "Heroes of Might and Magic 5" ohne den umstrittenen Starforce-Kopierschutz auf den Markt kommen wird.

Publisher Ubisoft wird sogar nach eigenen Angaben komplett auf den Kopierschutz verzichten. Auch bei neuen Projekten wird der Starforce-Kopierschutz nicht mehr zum Einsatz kommen.

Der Starforce-Kopierschutz sorgt nach seiner Installation für Hardware-Fehlfunktionen. Die Entwickler des Kopierschutzes haben darauf reagiert und mit der vierten Version einen Deinstaller mitgeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kopie, Kopierschutz, Heroes
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2006 13:09 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Deinstaller macht ja es ja dann aber einfach sinnlos, den Kopierschutz zu verwenden, denn wer lässt den dann schon drauf. Ist wohl sowieso ein Kampf gegen Windmühlen, wenn man glaubt, mit einem Kopierschutz Leute davon abzuhalten, Spiele zu kopieren.
Kommentar ansehen
13.04.2006 14:30 Uhr von thehed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Meinung des Autors: Wenn man den Deinstaller benutzt funktioniert natürlich auch das Spiel nicht mehr, er ist also nicht sinnlos. :)

Zur News:
Schön das die Firmen langsam auf die Proteste reagieren. Da ist man ja fast versucht das Game nur deshalb zu kaufen, obwohl ich es kaum spielen werde ist nicht mein Genre. ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?