13.04.06 09:45 Uhr
 801
 

Sri Lanka: Ältester Elefant des Zoos überfutterte sich mit Schokoladenplätzchen

Für den ältesten Elefanten von Sri Lanka, Raja, bestand kurzzeitig Lebensgefahr. Am Tag des buddhistischen Neujahrs wurden ihm im Tempel von Gangaramaya in Colombo von den Besuchern zu viele Schokoladenplätzchen zu fressen gegeben.

Am Dienstag entdeckten Wärter den am Boden liegenden Dickhäuter. Ein Zoosprecher sagte, dass sein Magen für eine solche Menge schwerer Nahrung nicht geschaffen sei. Mittlerweile soll sich der Gesundheitszustand von Raja gebessert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Elefant, Schokolade
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2006 23:23 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich kann den elefanten verstehen, schokoladenplätzen schmecken halt einfach gut ;-))

aber ist auch etwas unverantwortlich vom zoopersonal überhaupt solche fütterungen zu dulden...
Kommentar ansehen
16.04.2006 23:16 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja mir geht es um die Weihnachtszeit ähnlich! Da fress ich auch immer so viele Plätzchen, dass ich mich kaum noch bewegen kann:-(
Kommentar ansehen
18.04.2006 20:00 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der arme wieso kann man denn nicht einfach ein Schild aufhängen auf dem steht, dass ihm Schokoplätzchen nicht gut tun und dass man ihm mit nem Apfel oder so ne wirkliche Freude machen kann?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?