12.04.06 20:11 Uhr
 987
 

Fort Worth/Texas: Zwangsmedikation, damit Hinrichtung vollzogen werden kann

Der Richter, der Anfang 2006 eine Hinrichtung ausgesetzt hatte, weil der Häftling psychisch krank sei, hat am Dienstag diesen Beschluss wieder aufgehoben und dem Sträfling eine Zwangsmedikation verordnet, damit er doch noch hingerichtet werden kann.

Der Insasse, Steven Kenneth Staley (43), hatte es bislang abgelehnt, seine Medikamente zu nehmen.

Nach einem Entschluss aus dem Jahr 1986 des Supreme Courts dürfen geistig Behinderte und Kranke nicht hingerichtet werden.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Texas, Hinrichtung, Zwang
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2006 21:22 Uhr von takka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Land of the free: Das Land, in dem die Freiheiten so groß sind, daß sogar geistig minderbemittelte Ex-(?)Drogensüchtige Präsident werden können.
"Die ganze Idee, jemanden festzuhalten und etwas zu injizieren, so dass wir dann guten Gewissens sagen können, diese Person ist nun geistig so fähig, daß wir sie töten können, denke ich, hat den Beigeschmack eines Strafrechts im Orwell-Sowjetischen-Stil", um den Verteidiger zu zitieren, der es ziemlich genau auf den Punkt bringt.
Kommentar ansehen
12.04.2006 22:56 Uhr von freakclimber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollte jetzt eigentlich: Einen langen Artikel schreiben, aber bei sowas bleibt mir die Spucke weg.
Kommentar ansehen
12.04.2006 23:13 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur schlimm: Und sowas nennt sich Weltmacht....
Land of the free? Wohl eher Land of the Unfree.
Kommentar ansehen
13.04.2006 01:24 Uhr von Madmandan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da soll noch mal einer kommen und behaupten, die USA wären auch nur einen Deut besser als das dritte Reich...

Mad
Kommentar ansehen
16.04.2006 20:10 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: andere Länder immer wieder darauf hinweisen, dass sie doch bitte die Menschenrechte einzuhalten haben.
Kommentar ansehen
20.04.2006 22:06 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die gute nachricht: ich weise jtzt auf die gute nachricht des abends hin: george dubbelju´s regierungszeit ist um einen tag geringer geworden.
Kommentar ansehen
20.04.2006 22:34 Uhr von YlilliY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Madmandan: "da soll noch mal einer kommen...

... und behaupten, die USA wären auch nur einen Deut besser als das dritte Reich..."

Ne das dritte reich war besser hast schon recht! Da konnte man wenigstens noch ungestraft juden und anderes pack umbringen, ne?! Das war ein Spass! Gegen Auswitsch ist Disneyland doch garnichts. Ach und was besonders toll war wie die Jugen erzogen wurde. Da war das alles noch schön streng und ordentlich und die damals hätten der alten frau im bus sicher ihren platz angeboten. Schade eigentlich und die waren doch so gut gegen Juden abgerichte. Guck mal in die USA, wo findest du da noch so nobles Verhalten? Das amcht da nur noch ne von der übrigen Gesellschaft verpönte Minderheit so. Schade. Schade. Schade.

Du hast doch echt am Auspuff genuckelt oder?! Wie kann man auf die bescheuerte Idee kommen die USA mit dem Dritten Reich zu vergleichen? Was sollen wir daraus lesen? Dass das Dritte Reich garnicht so schlimm war? Was bringst du als nächstes? Leugnest du den Holocaust? Dann fang mal an!

mfg YlilliY
Kommentar ansehen
21.04.2006 02:31 Uhr von Madmandan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hör mal zu kleiner...

mir, ja gerade MIR vorzuwerfen, ich wäre ein Nazi... das zeugt von deiner geringen Intelligenz.

Nicht jeder Nazi-Vergleich ist darauf gerichtet, das dritte Reich zu verharmlosen. Im Gegenteil. Hier soll die Ent-Harmlosung des USA-Reiches betrieben werden. Aber gut... Nicht jedermanns Hirn ist groß genug, um so was zu kapieren.

Mad
Kommentar ansehen
21.04.2006 03:19 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir scheint, das Wort "Nazi" wird hier inflationär oft benutzt.

(übrigens hieß der Ort des Schreckens und der Grausamkeit "Auschwitz", nur so am Rande)

Aber nichts desto trotz finde ich den Vergleich mit dem dritten Reich auch völlig daneben.

Zum Artikel frage ich mich, dürfen kranke Richter eine Hinrichtung anordnen? Was ist da bitte los? Vielleicht wissen die Ami´s nicht, dass nicht alle Medikamente heilen sondern auch nur unterdrücken können, somit ist die Krankheit noch hinterm Medikamentendunst aktiv.
Das sollte denen mal jemand sagen! Gibts ja nicht!
Kommentar ansehen
21.04.2006 15:46 Uhr von thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht der einzige psych. kranke Todeskandidat! Willie Brown wurde ja heute in North Carolina/USA auch hingerichtet, obwohl bei ihm (angeblich) 17 Mal Schizophrenie und Paranoia festgestellt wurde.

Oder Joseph Keel, der nächste Woche (auch in NC)hingerichtet werden soll und u.a. an Hirntrauma und Apathie leidet.

Ebenso John Dennis Daniels, der einem psychiatrischen Gutachten zufolge das geistige Niveau eines elf- oder zwölfjährigen Kindes hat. Er soll ebenso in NC nächste Woche hingerichtet werden.

In den USA wird kein Unterschied zwischen geistig Kranken und voll Schuldfähigen gemacht. Sie sind schuldig, unbequem und unfähig, sich angemessen zu verteidigen. Das reicht dort, um sie loß zu werden
Kommentar ansehen
21.04.2006 16:02 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber im Artikel steht "nach einem Entschluss..:"
Soll das Beschluss heißen oder womöglich noch Gesetz? Warum gibt es das, wenn sich niemand daran hält?
Gut, die Frage mag dumm sein, es gibt so vieles woran sich so viele nicht halten...
aber wenn es so einen Beschluss gibt, kann man doch dagegen vorgehen!
Kommentar ansehen
21.04.2006 16:27 Uhr von thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lienna na ja, sie werden halt zurechnungsfähig gemacht. Untersuche mal einen psychisch Kranken vor und nach einer Medikamentenverabreichung.
Nach Einnahme von geeigneten Medikamenten ist er halt viel eher zurechnungsfähig. Ganz einfach.

That´s it!
Kommentar ansehen
21.04.2006 16:32 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so hab ich das schon auch verstanden, aber medizinisch gesehen sindse ja nunmal nicht gesund nur weil sie ein paar Pillen schlucken.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?