12.04.06 18:45 Uhr
 139
 

Höheres Prostatakrebs-Risiko durch erhöhten Cholesterinspiegel?

Italienische und amerikanische Forscher haben möglicherweise einen Zusammenhang zwischen erhöhtem Cholesterinspiegel und dem Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken, aufgedeckt. Cholesterinsenker minimieren demnach auch das Krebsrisiko.

Eine vergleichende Studie an über 2.700 Männern ergab nach Ausschaltung von Faktoren wie Vererbung oder Rauchgewohnheiten, dass bei an Prostatakrebs erkrankten Männern die Wahrscheinlichkeit eines zu hohen Cholesterinspiegels um 50 % höher war.

Der Körper benutzt Cholesterin zur Herstellung von Androgenen (männlichen Hormonen), die beim Aufbau von Prostatagewebe mitwirken. Zu viel Cholesterin könnte ein Wuchern dieses Gewebes und damit Krebs verursachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mercator
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Erhöhung, Prostata
Quelle: www.pressetext.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2006 18:42 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein interessanter Forschungsansatz - man müsste halt nur sicher sein, dass die Forschungen nicht von den Herstellern von Statinen (Cholesterinsenkern) initiiert und bezahlt wurden...
Kommentar ansehen
13.04.2006 11:07 Uhr von Ammy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passt ja wie die Faust aufs Auge, Gerade komm ich noch vom "Pharma-Industrie: Viel Geld durch erfundene Krankheiten" lesen und dann seh ich das hier :D
Kommentar ansehen
13.04.2006 11:10 Uhr von naddelth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja da sieh doch einer mal an: look at http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
14.04.2006 13:42 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsinn: da will jemand mehr cholesterinsenker verkaufen. der verkauf geht zurück weil keine studie beweisen kann dass ein hoher cholesterinspiegel für herzinfarkte verantwortlich ist. nun ist es verantwortlich für prostata-krebs. lächerlich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?