12.04.06 18:05 Uhr
 3.027
 

Anti-Aids-Kampagne in Frankreich: Models ohne Geschlechtsteil

Eine Gruppe französischer Aktivisten mit Namen "Act Up Paris" rief nun mit ihrem Slogan "So lange wir ein Geschlecht haben, geht uns Aids etwas an" zu einer neuen Anti-Aids-Kampagne auf.

Dazu wurden Plakate mit zweideutigem Inhalt erstellt. Abgebildet sind nackte Models, die ohne Geschlechtsteil zu sehen sind.

Hintergrund der Kampagne ist die Tatsache, dass in der französischen Gesellschaft das Thema Aids zunehmend in den Hintergrund rückt. So lag die Anzahl der HIV-Infizierten im Jahr 2005 bei 7.000, 1.000 mehr als im Vorjahr.


WebReporter: madpad
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frankreich, Model, Kampagne, AIDS, Geschlecht
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2006 18:02 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Großes Lob. Diese Kampagne mag schocken, ist meiner Meinung nach aber der richtige Weg, um Aids den Kampf anzusagen. Denn solange wir ein Geschlecht haben, geht Aids uns etwas an!
Kommentar ansehen
12.04.2006 18:59 Uhr von kapa300
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hohohohihihi: sorry leute, aber wer heute noch nicht weiß wie es geht, oder wie er seine kider zu erziehen hat (schule ebenso) ist einfach nur dämlich. aktionen wie diese kosten unsinniges geld und machen ausser etwas, naja, vieleicht etwa spaß. ne, doch nicht!
Kommentar ansehen
12.04.2006 20:45 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist ein HIV-Infizierter? Darüber scheint ja immer noch Uneinigkeit zu bestehen.

http://aids-kritik.de/...

Hiermit möchte ich nicht das Krankheitsbild AIDS in Frage stellen, sondern "HIV" als allein seeligmachende Ursache anzweifeln.

-- Thomas
Kommentar ansehen
13.04.2006 01:58 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah *grusel*: mal zu den bildern... sieht ja aus wie aus nem schlechten horrofilm ....

*mal in die hose schauh* puh noch alles da xD

naja und AIDS heutzutage... das es das noch gibt in westlichen laendern ztztz ...
Kommentar ansehen
13.04.2006 06:11 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsch wiedergegeben: Zitat News:
"Dazu wurden Plakate mit zweideutigem Inhalt erstellt."

Zitat Quelle:
"Auf den Bildern sind Models in eindeutiger Pose zu sehen.."

Was zur Hölle soll an den Abbildungen "zweideutig" sein? Welche zwei Bedeutungen hat das? Wenn man schreibt und spricht sollte man nur Ausdrücke verwenden, über deren Bedeutung man sicher ist.
Kommentar ansehen
13.04.2006 10:00 Uhr von Gnomeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bah, wie eklig is das denn?! sieht echt richtig eklig aus ^ ^
naja, ich schließ mich da einer genannten meinung an: sinnlose geldverschwendung.
außerdem geht mir das gerede langsam unheimlich auf die nerven, wird zeit dass die ganzen vollidioten da draußen kapieren, wie man kondome benutzt und wenn ned, mei, dann sind se (in einem land wie frankreich, deutschland, etc) selber schuld.
In afrikanischen ländern, wo das wirkliche problem liegt könnten wa mal was tun, anstatt hier geld zu verpulvern für sonen shit!
Kommentar ansehen
13.04.2006 12:03 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klaus Helfrich: Zweideutig in dem Sinne, dass nacke Models zunächst anlocken, dann aber aufgrund des fehlenden Geschlechtsteils schockieren, sodass man das Plakat sich nicht weiter ansehen möchte.

Also bitte zuvor auch ein wenig überlegen, inwiefern das gemeint ist, ehe hier Bewertungen verteilt werden.
Kommentar ansehen
13.04.2006 13:12 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gnomeo, @kapa300: es scheinen einige Menschen eben immer noch nicht zu kapieren, wie man sich vor Aids bzw. dem HI-Virus schützen kann, demnanch braucht man Aufklärung und deshalb ist das ganze kein Geld, das verschwendet wird.

Verschwenderisch wäre es, wenn sich in einem Jahr 0 Menschen durch Geschlechtsverkehr mit dem HI-Virus infizieren würden, aber solange sich mindestens eine Person im Jahr ansteckt, lohnt sich die Geldausgabe immer!

Die Infizierungsrate steigt in den letzten Jahren immer weiter, anstatt, dass sie zurück geht. Siehe z.B. hier:
http://www.taz.de/...
oder:
http://www.dw-world.de/...

Also, erst nachdenken, dann posten!
Kommentar ansehen
13.04.2006 16:08 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bilder: sind wirklich nicht schlecht - wer da nicht zum Denken angeregt wird dem ist nicht mehr zu helfen...
Kommentar ansehen
14.04.2006 19:26 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute Idee! Irgendwie ist nicht nur in Frankreich das Thema HIV in den Hintergrund gerückt.. Auch bei uns sieht man kaum noch Kondom-Werbung...

Ich will auch nicht wissen, wie viele ONS ohne Gummi passieren...

Die meisten Mädchen haben Angst vor einer Schwangerschaft, aber HIV interessiert die meisten gar nicht.. weil "mir kann das ja nicht passieren"

Verantwortungslos finde ich es vor allem von den Infizierten, die munter weiter vö***n um möglichst viele Menschen anzustecken !
Kommentar ansehen
16.04.2006 00:01 Uhr von Reeaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen ohne Geschlechtsteil? Naja dass das Thema AIDS immer tiefer in die Versenkung abrutscht, ist sicherlich wahr. Auch in Deutschland steigen die Zahlen wieder (dank an Szenetreffen, die ähnlich dem Russisch Roulette ablaufen)
Gut und richtig finde ich auch, dass wieder vermehrt Kampagnen zur Aufkärung gestartet werden (man kann nie genug aufgeklärt sein!)
Aber ob es Fotos mit Menschen ohne Geschlechtsteil wirklich bringen? Schockierender wären bestimmt Plakate mit Menschen, die sich im Endstadium befinden, an deren Körpern man die Spuren sehen kann (zB: bestimmter Hautkrebstypus, der bei fast allen AIDSKranken auftritt)
Kommentar ansehen
16.04.2006 00:39 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eindeutig eindeutig: Wenn es zweideutig gedacht gewesen wäre, hätte es sich um eine Metapher gehandelt. :

"Bei der Metapher werden zwei getrennte Sinnbereiche in einen ungewohnten, oft kreativen Zusammenhang gerückt. Metaphern sind zweideutig. Wenn man sie "wörtlich" (beziehungsweise die Wörter in ihren ursprünglichem, gewohnten Sprachgebrauch) nimmt, sind sie sozusagen falsch."

In dieser Werbung, die Aufrütteln will, ist die Pose (mit wegkaschiertem Geschlechtsteil oder ohne, das spielt doch keine Rolle) eindeutig - und die Message ebenfalls: Geschlechtslose Menschen gibt es nicht - Alle sind angesprochen.

Würde der Spruch heissen: "Wenn Du Aids hast - hast Du kein Geschlecht mehr" wäre das eher methaphorisch (weil ja dann Sex wohl ganz out ist).
Kommentar ansehen
17.04.2006 13:35 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: kannst dir ja alles abschneiden lassen....:))))))

spaß beiseite: solche werbekampagnen bringen nix. man muss aufklären über übertragungswege usw. alles andere ist unsinn. wir können ja nicht aufhören uns fortzupflanzen nur wegen aids. davon abgesehen gibt es nur mal den krankheitsverlauf betrachtet schlimmere geschlechtskrankheiten als aids. man denke an schanker, hepatitis, krebs (ja ja, viren sind für penis- bzw. gebärmutterkrebs verantwortlich).
davon abgesehen ist sex nicht der einzige übertragungsweg. also schwachsinn die kampagne meiner meinung nach.
Kommentar ansehen
17.04.2006 20:43 Uhr von fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: finde ich echt gut... aber ich fände es ebenfalls gut, wenn sich die Models geschlossen gegen Pelz aussprechen würden... das ist nämlich ebenfalls ziemlich krank...!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?