12.04.06 14:49 Uhr
 1.515
 

GB: Lehrerin verliert Prozess um Stuhl, der "Furzgeräusche" macht

Wie ssn berichtete, verklagte eine Lehrerin in Großbritannien wegen Mobbings ihre Schulbehörde. Konkret ging es um einen Stuhl, der Furzgeräusche machte, wenn sie sich hinsetzte. Diesen Prozess hat sie nun verloren.

Die Lehrerin hatte angegeben, dass andere Lehrer neue Stühle erhalten hätten, sie jedoch nicht. Vor allem auf Elternabenden sei dies sehr peinlich gewesen. Das Gericht wies die Klage der Lehrerin zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Prozess, Lehrer
Quelle: www.news4jax.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2006 14:59 Uhr von Jeska
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum hat sie sich kein Kissen draufgelegt oder den Stuhl (un)absichtlich so beschädigt das sie einen neuen bekam... die lehrer haben echt zuviel freizeit oder sie hat auf geld durch die klage gehofft... aber korrekte entscheidung vom gericht.. dafür wird sinnlos zeit verschwendet
Kommentar ansehen
12.04.2006 15:18 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aussage: Die Aussage "Die Lehrerin hatte angegeben, dass andere Lehrer neue Stühle erhalten hätten, sie jedoch nicht." finde ich schon sehr merkwürdig.

Das ist ja schon wie eine Art Diskriminierung.
Kommentar ansehen
12.04.2006 15:35 Uhr von Tara17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xorsystem: Oder nennen wir es einfach Mobbing? *g*

Also wenn es so peinlich ist und sie schon versucht hat nen neuen Stuhl zu bekommen dann hätte sie auch einfach einen von Zuhause mitnehmen können. Ich glaub ihr gings wirklich entweder nur ums Geld oder um den andern Lehrern eins reinzureiben.
Kommentar ansehen
13.04.2006 00:33 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjs, war halt in Grossbritannien: Im Amiländle hätts vielleicht die ein oder andere Million gegeben! Ist halt das Pech der lokal falschen Geburt...
Kommentar ansehen
13.04.2006 13:21 Uhr von nostradannus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur jeder vierte Deutsche hält die AfD für eine normale demokratische Partei
Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?