12.04.06 13:21 Uhr
 2.848
 

Anti-Spy-Software "UnSpyPC" ist in Wirklichkeit ein Internet-Schädling

Der Softwarehersteller SurfControl warnt vor dem Gebrauch des Programms "UnSpyPC". Es gibt vor, Spyware zu entfernen. Für den Nutzer erscheint die Meldung, dass es sich bei den vorhandenen Anti-Viren-Programmen und Firewalls um Schädlinge handelt.

Kommt man der Aufforderung nach, so ist der Computer sämtlichen Gefahren von Außen her ausgesetzt. Ein Pressesprecher des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn weist darauf hin, immer zuvor die Bezugsquellen zu prüfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Software, Wirklichkeit, Schädling
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2006 15:42 Uhr von atomameise76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube und Wirklichkeit: Manche glauben ja immernoch Windows sei ein Betriebssystem.

AMIGA RULEZ
Kommentar ansehen
13.04.2006 02:51 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ atomameise76 manche glauben immer noch daß überall wo "Your PC is infected" draufsteht auf wirklich was infected ist, und das allein ist schon dumm.

Und oberdümmlich ist dann der, der auf den nebenstehenden "click her to download the removal tool" klickt.

Und wenn die Infektion noch nicht alleine durch klicken dieses Links ausgelöst wird dann installiert der Oberdümmliche tatsächlich dieses Programm.

Wa soll man solchen Leuten raten? Bleibt weg von allem was eine Tastatur hat? Hände weg vom Internet? Mal ehrlich: Solche Leute klicken doch auch auf "Ich bin ein Virus. Bitte klicken"
Kommentar ansehen
13.04.2006 11:15 Uhr von naddelth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da fällt mir nur folgendes ein: never touch a running system...

hatte auch schon bekanntschaft mit solchen programmen nur hab ich mir die Seiten eingefangen, wo man die Dinger gar nicht vermutet. total harmlos, aber die teile waren echt schwer wieder runter zu bekommen. Da hast du teilweise nächtelang an der registry gesessen um das teil wieder sauber zu bekommen
Kommentar ansehen
15.04.2006 22:18 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man den PC mit etwas Verstand benutzt, und einige Sicherheitsmaßnahmen beachtet, fängt man sich keine Schädlinge ein bzw. kann diese wieder entfernen, bevor sie schaden anrichten!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?