11.04.06 20:28 Uhr
 1.358
 

DKP: Wird die Partei noch gebraucht?

Mit dem Blick auf den erwarteten Zusammenschluss von WASG und PDS steht die Frage im Raum, welche Rolle die DKP (Deutsche Kommunistische Partei) mit ihren etwa 4.500 Mitgliedern in der politischen Gesellschaft noch spielen soll.

Ihr Vorsitzender, Heinz Stehr, sieht seine Partei nicht als überflüssig an. Vielmehr biete sie mit ihrem neuen Programm "Antworten zu aktuellen Fragen, etwa zur Antikriegspolitik und wie man gegen Sozialabbau effektiver als bisher kämpfen kann".

Die DKP fühlt sich trotz der kommenden Linkspartei.PDS nicht als überflüssig. Für die Entwicklung der Partei brauche es Zeit, so Stehr.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei
Quelle: www.nd-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2006 20:52 Uhr von maninmoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der Pluralismustheorie nach Ernst Fraenkel wird die Partei noch gebraucht.
Kommentar ansehen
11.04.2006 21:15 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde sie jemals gebraucht? Frage ich mich.
Kommentar ansehen
11.04.2006 21:18 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird überhaupt eine partei gebraucht ??? das sind ja alle zusammen nur lügner, betrüger, verbrecher und was es sonst noch gibt.... grrrrr
die solln sich alle n anständigen job suchen !!!!
Kommentar ansehen
11.04.2006 21:32 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommunisten braucht niemand! Genauso überflüssig wie diese Drecksäcke von der NPD!
Kommentar ansehen
11.04.2006 21:52 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange die Parteien kein rechtsradikales Programm haben können die gerne so lange bestehen wie sie wollen.
Schadet ja auch nicht, wenn sich schon die beiden größten kommunistischen Parteien zusammenschließen, sollte doch durch z.B. die DKP der "Wettbewerb" gewahrt werden.
Im Übrigen stimme ich meinen Vorrednern zu:
Kommunismus ist wirklich nicht das gelbe vom Ei.
Kommentar ansehen
11.04.2006 23:39 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Kommunisten als das Neoliberale asozile Gesocks das uns heute regiert ! :-)
Kommentar ansehen
12.04.2006 00:11 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte eigentlich: dass diese kommunistenidioten in deutschland verboten wären! unglaublich dass es tatsächlich noch welche von denen gibt und dass sie eine partei haben dürfen!
Kommentar ansehen
12.04.2006 00:27 Uhr von Flatmaxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Links / Rechts: kommunisten sollte man mit Nazis in einen Sack packen und ......

man sieht ja was man davon hat, wenn man links oder rechts wählt, beide politischen richtungen sind asozial, der eine mehr als der andere.

Links -> Stalin und Honecker usw.
Rechts -> Hitler
Kommentar ansehen
12.04.2006 00:31 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flatmaxl: einen haste vergessen

Links -> Stalin und Honecker usw.
Mitte = merkel = schröder = bush = blair, genau solche verbrecher !!!
Rechts -> Hitler


also weg mit allen
Kommentar ansehen
12.04.2006 05:46 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Links -> Stalin und Honecker usw.
Mitte = merkel = schröder = bush = blair, genau solche verbrecher !!!
Rechts -> Hitler"

manche raffen auch einfach nicht, dass rechts und links nur 2 einteilungen sind und sich heute wie damals nicht eben alle so leicht da einordnen lassen:

was heisst denn bitte stalin war links und hitler rechts? beide waren faschisten, antiliberal und antidemokratisch.

und wer sagt merkel=schröder=blair=bush dem kann ich nur raten: hör auf bild zu lesen. wirklich man, hör auf. HÖR AUF! LEG SIE WEG VERDAMMT!!!!!112

^_^
Kommentar ansehen
12.04.2006 08:29 Uhr von naborki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BILD: ich kann mich meinem vorredner nur anschließen, manche sollten die bild-zeitung lieber weglegen.

WASG und PDS sind mitte-links, keine kommunisten,
die DDR war sozialistisch, nich kommunistisch

und warum sollte es die KPD nich geben, die fallen kaum politisch auf, im gegensatz zur NPD (siehe sächsischer Landtag)

ob die einstellung nun angemessen oder sinnvoll ist sei dahingestellt, aber wenigstens gibts ein (scheinbares) gleichgewicht in der politischen landschaft.

und zudem kenne ich keinen kommunisten, kann also nich sagen ob die nun doof oder asozial sind

denken, dann schreiben =)
Kommentar ansehen
12.04.2006 09:07 Uhr von Gnomeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer sich mal die seite von denen anschaut, der wird feststellen, dass das ganze äußerst lächerlich ist und dass die sowieso bei KEINER wahl ne chance haben auch nur bemerkt zu werden. Wieso also blöde fragen stellen und stress machen?
Kommentar ansehen
12.04.2006 09:39 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politik: Schafft die Parteien ab und holt einen deutschen Kaiser (keinen zweiten Hitler!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!), wozu brauchen wir diese Debattierrunden?? Vertreten die uns ??

Die da oben Kosten uns nur!!!!!
Kommentar ansehen
12.04.2006 09:58 Uhr von In Extremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert an ne Karikartur aus dem Stern: Da hatten sie mal ne Karikartur zur Französischen Präsidenten Wahl, 2 Schiffe, eins mit dem Namen "la Pest" und eines mit dem Namen "La Cholera".
Da kann man hier noch ein drittes dazu stellen und es "La Ebola" nennen und wir haben unsere Situation.


Rechtschreibfehler dürft ihr behalten.
Kommentar ansehen
12.04.2006 11:59 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was´n das wieder für ne news? Neues Deutschland macht sich sorgen über die DKP ;)

Wen interssiert denn sowas?
Kommentar ansehen
12.04.2006 13:34 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cenor: 1202 leute bis jetzt *fg*
Kommentar ansehen
12.04.2006 18:41 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@naborki und zur Nachricht: "die DDR war sozialistisch, nich kommunistisch"

LOL selten so gelacht, dass kann nur jemand sagen, der gerade noch weiß, wie DDR geschrieben wird.

Nochmal für dich:

Die SED ist aus der KPD und Mitgliedern der mitteldeutschen SPD hervorgegangen, die sich 1946 auf Drängen der Sowjets zur SED zusammenschlossen ----->Einparteienstaat---->Parteidiktatur

Was KPD ausgeschrieben bedeutet, wirst du hoffentlich selber hinbekommen.

Der erste Sekretär des ZK der SED Ulbricht und Mielke (Oberguru der Stasi) hatten in der Weimarer Republik bzw in der Zeit der Systemkämpfe einen ranghohen Polizeichef in Berlin umgebracht, auch nur nochmal zur Info.

Die PDS sieht sich als Nachfolgepartei der SED, diese Aussage hast du bis zur seltsamen Verwandlung auf jeder PDS Seite wiedergefunden. Was denkst du, warum die PDS vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Zum Thema:

Ich dachte dieses Gesocks ist eh schon alles in die WASG eingetaucht. Dort tummelt sich doch mittlerweile alles, was so am linken Rand rumkraucht. Lustig finde ich, dass die Trotzkisten versuche die WASG von innen her zu zersetzen :-)))

Die DKP wird vom Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestuft, desshalb ganz klar "weg damit".

Tschau
Kommentar ansehen
12.04.2006 19:52 Uhr von naborki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahja: ok, ich bin in der DDR geboren, aufgewachsen und dort auch noch in die schule gegangen.
ich bin politisch wahrlich nicht rot oder sonstiges.

die kommunistischen grundideale sind nicht die sozialistischen, das is nu wahrlich nich das selbe.

ich hab auch nich gesagt dass die PDS besser is als die NPD (ok, ich hab nochnich von Punks oder der DDR Nachtrauernden aufs maul bekommen), ich wähl beides nich

eigentlich wollte ich bloß den "alles-doof" stimmen entgegenstehen und für ein "gleichgewicht" in der politik sprechen

ahso, und bissl gemäßigter gehts auch, oder hat dir ein kommi deinen lutscher weggenommen?
Kommentar ansehen
12.04.2006 21:31 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naborki: <<<oder hat dir ein kommi deinen lutscher weggenommen?>>>

Nö... die verstellen ihm nur den Weg auf seinen Kundgebungen.. also sind sie doof.
Kommentar ansehen
12.04.2006 21:39 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weg damit: Genauso wie die NPD und DVU gehören die Linksextremen verboten.
Kommentar ansehen
12.04.2006 23:40 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und nochmal @naborki u @ johagle: "ok, ich bin in der DDR geboren, aufgewachsen und dort auch noch in die schule gegangen."

Nadann wird es Zeit, dass du dich etwas mehr erkundigst über die ehem. DDR.

"die kommunistischen grundideale sind nicht die sozialistischen, das is nu wahrlich nich das selbe."

In der Urform vielleicht, Marx und Lenin bezeichnen den Sozialismus als Vorform des Kommunismus.

"Grundideale" ??

Du scheinst wenig über die damalige Zeit zu wissen. Die Grundindeale der komm. Staaten sahen so aus, dass die Freiheiten der Bürger beträchtlich eingeschränkt u. diese auf´s penetranteste Überwacht wurden. Jegliche Oppostition wurde schon im Keim erstickt und mit Hilfe der Staatsicherheit ausgeschaltet. Damit niemand rein ideologisch auf abwegen kommt, wurde schon vom Klassenzimmer bis zum Rentner von seitens der Partei indoktriniert. Ebenfalls auffallend, dieser erbärmliche Personenkult. Wenn du jetzt die dam. kom. Sowjetunion oder überhupt die Ostblockländer mit der "sozialistischen" DDR vergleichst, dann wirst du kaum Unterschiede finden.

"eigentlich wollte ich bloß den "alles-doof" stimmen entgegenstehen und für ein "gleichgewicht" in der politik sprechen"

Aber nicht mit oder durch die DKP. Wie gesagt, handelt es sich hierbei um eine linksextreme Partei, ähnlich der MLPD. Sowas hat in einer Regierung nichts verloren, ebenso wenig wie die NPD. Ich gehe sogar soweit, dass ich sage, dass CDU/CSU, SPD und FDP und viell. die Grünen (wenn sie sich von den Politclowns Ströbele u. Roth trennen) völlig ausreichen, um ein gesundes pol. Gleichgewicht zu schaffen.

"ahso, und bissl gemäßigter gehts auch, oder hat dir ein kommi deinen lutscher weggenommen?"

Nee, habe nur eine notorische Antipathie, wenn es um Extremisten geht.


@ johagle

"Nö... die verstellen ihm nur den Weg auf seinen Kundgebungen.. also sind sie doof."

Als wenn ich sowas nötig hätte, bin eh nicht der Typ, der auf Kundgebungen geht.

Zumahl ich mir auch zu schade bin bzw ich mich nicht unbedingt in den geistigen Hirnschiss einreihen muß, der Slogans wie "Ausländer Raus" oder "Nie wieder Deutschland" hervorbringt.

Und Tschüss
Kommentar ansehen
13.04.2006 08:59 Uhr von naborki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ok
Kommentar ansehen
14.04.2006 17:07 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich denke nicht, dass die Grundgedanken des Kommunismus schlecht waren... nur die Umsetzung war einfach nicht sehr gelungen...!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?