11.04.06 14:55 Uhr
 1.992
 

Deutsche sehen keine Perspektive mehr bei Renten- und Arbeitslosenversicherung

Im Auftrag des "Sterns" wurde eine Umfrage mit 1.011 Personen durchgeführt, bei der sich 73 Prozent der Arbeiter und Angestellten für einen Ausstieg aus der Renten- und Arbeitslosenversicherung aussprachen. Jedoch ist dies derzeit nicht möglich.

Für 68 Prozent ist die staatliche Rentenversicherung veraltet und nicht mehr tauglich. Diese Ansicht vertreten 75 Prozent der 18- bis 29-Jährigen.

Bei der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung sagten 49 Prozent der Befragten, dass diese nicht mehr zeitgemäß sei. Diesem stimmten 53 Prozent der Jungen zu. Etwa 40 Prozent sehen in dieser Form von Versicherung noch einen Sinn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Arbeit, Sicherheit, Rente, Perspektive
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2006 15:07 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wachstumskrise...keine Perspektiven Deutschland ist Weltmeister im Meckern....

So mal alle Schlagzeilen zusammengefasst, die mir heute so vors Bild gekommen sind.
Was soll man da noch zu sagen?

Im Grunde hamm wir alle ja recht, aber keine Sau tut was.
Dass das soziale Netz nicht tragbar ist, ist doch nicht nur seit gestern bekannt...
Aber alle wollen es beibehalten und wundern sich ueber Nullrunden.
Wie waere es, wenn jeder fuer sich selber sorgt?
Fuer die meisten von uns waere es Effektiver, wenn sie selbst bestimmen koennten, wohin das Geld ihrer Abgaben fliesst.
Dann haetten die armen Schweine aber ein Probleme, die keine Abgaben bezahlen koennen und sie fuer diesen Umstand garnichts koennen.
Naja, im Moment herrscht da mehr die Stimmung, solangs mir net passiert, isses mir wurscht...und im Grunde garnicht mal so uebel...wenn ich mir jeden Tag nen Kopf machen muesste gings mir nur schlechter, meine Laune waer unten durch und ich wurm kann am Ende eh nix machen, weil ich auf keinen Fall ne machtgeile Karriere als Politiker im Kopf hab....und zudem ma guggen, die Zahl der Arbeitsplaetze wird stetig sinken und die demografische Entwicklung zeigt, dass zumindest die deutsche Bevoelkerung schrumpfen wird...zunaechst viele Rentner, Arbeitslose und wenige Beitragszahler. Spaeter eine stete Zahl Einzahler und Anspruchsteller und die Zahl der Arbeitslosen haelt sich klein...klingt doch garnich so uebel. Muss man nur ne Regelung aufstellen, wer sich dann fortpflanzen darf und wer nicht...
Am besten die, die nicht lang leben, aber viel fuer das Land tun...
Kommentar ansehen
11.04.2006 18:35 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den sechziger Jahren: war der Ausstieg aus der Pflichtversicherung bei Außertariflichen noch möglich.
Bei der Vorstellung über die vergangenen Zweckentfremdungen unserer eingezahlten Rentenbeiträge (ich selbst zahlte 42 Jahre lang in die BfA ein), kommt mir immer das große Kotzen.
(Blüm als Märchenerzähler, usw.)
Da ist mir die Variante von künftig nur mehr Selbst-Kümmerer in Sachen Rente schon irgendwie sympathischer.
Mein Sohn (20) fängt jetzt schon mit dem privaten Sparen für seine Rente an...
Kommentar ansehen
11.04.2006 18:55 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja er spart: und zahlt doch nebenbei trotzdem in die staatskasse für "seine offzilelle rente" ein. wenn man diese beiträge abschaffen würde, denn würde ich das nach meiner lehre denn in einer festen einstellung auch machen. am besten auswandern. und wenn die gesetze hier sich bessern wiederkommen. ich zahle doch nix ein, was ich niewieder sehe... obwohl ich dafür zahle um es später wiederzusehen

und der rest interessiert mich nich.
Kommentar ansehen
11.04.2006 19:46 Uhr von nightstore2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ IYDKMIGTHTKY: so etwas nennt man SCHNEEBALLSYSTEM.
und ist in Deutschland verboten ...

die Rente ist sicher *gg*
Kommentar ansehen
11.04.2006 20:18 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schneeballsystem? ähm was hat in meinem beitrag mit dem schneeballsystem zutun? *gg*

jaja sicher dass wir sie nichtbekommen, aber da trotzdem einzahlen müssen. praktisch ist das unsinn was wir jetzt machen. also ich werde alles dagegen tun um diese nicht zahlen zu müssen. ich hoffe die deutschen politiker schaffen es in den nächsten 2-3 jahren diese zu reformieren, dass die leute die privat vorsorgen, nicht noch weiter in die staatskasse einzahlen müssen. wieso doppelt vorsorgen wenn man später nur die hälfte zurückbekommt.
Kommentar ansehen
12.04.2006 08:32 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
privat vorsorgen? problem!!! die sache ist einfach ich(32) muesste ca 200eur ab jetzt bis zum schuss einzahlen um ca 500eur brutto mehr rente zu erhalten. wo soll ich so viel geld hernehmen?

wieviele gut ausgebildete angestellte mit 8h am tag sind heutzutage schon unterbezahlt, so das sie als arbeitende arme gelten? es sind genug und es werden staendig mehr! woher sollen die noch zusatz rente, zusatz krankenkasse hernehmen?

klar sie koennten ja wie frueher, jetzt schuften ohne grossartig zu leben, damit sie dann wenn sie mit 70(das naechste ding was kommt) in rente gehen duerfen, eine einigermassen rente haben, weil die unsummen die sie staatlich eingezahlt haben(privat angelegt waeren sie jetzt reich) negativ verzinst wurden!!!

in diesem land geht es dir dann gut wenn richtig geld hast, oder wenn du gar nichts hast. dazwischen wirst du von jedem gef****!
Kommentar ansehen
12.04.2006 10:17 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rente? Unter Naturschutz, das Vieh stirbt aus! Ab 2020 wird die Rente voll besteuert.

Ich glaube nicht an eine Rente und kaum an eine zukunft in Deutschland. Da ich eine gute Ausbildung habe, werde ich mein Glück woanders versuchen müssen. Irgendwo wo nicht die Unfähigkeit der Regierung und Volksfeindliche Gesetze mit einer gezielten Anti- Ausländer Propaganda vertuscht werden.

Wenn ich sehe, daß ein Hauptschulabgänger kaum sein Leben finanzieren kann, dann wird es mir richtig mulmig bei dem Gedanken der daraus resultierenden Kriminalität. Und Flammenwerfer an den Aussenspiegeln sind nicht so mein Ding ...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?