11.04.06 13:24 Uhr
 1.569
 

Sizilien: Mafia-Chef Bernardo Provenzano nach 40-jähriger Flucht in Haft

Nach mehr als 40 Jahren auf der Flucht ist am Dienstag der Chef der italienischen Mafia, Bernardo Provenzano (73), laut Justizbehörden in seinem Heimatort Corleone auf Sizilien gefasst worden. Bei seiner Verhaftung war der Pate unbewaffnet.

Provenzanos Rechtsbeistand Salvatore Traina hatte erst vor kurzem noch erklärt, der Pate sei schon vor langer Zeit gestorben. "Meine Überzeugung beruht auf sicheren Anhaltspunkten. Er ist seit Jahren, seit mehreren Jahren tot", sagte Traina damals.

Der Pate hat die italienische Justiz die letzten 40 Jahre auf Trab gehalten. Da man sich nie über sein aktuelles Erscheinungsbild im Klaren war, nannte man ihn "Mann ohne Gesicht" oder "Das Gespenst".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Haft, Flucht, Fluch, Mafia, Sizilien, Bernardo Provenzano
Quelle: www.tirol.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2006 13:50 Uhr von eccomasta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
no not fat tony!!! naja der arme, jetzt muss wohl sein nachfolger dran glauben!
der pate!
Kommentar ansehen
11.04.2006 13:52 Uhr von Lenglern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher oder später kriegen wir sie alle... ;O)
Kommentar ansehen
11.04.2006 14:06 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn dann noch: Berlusconi abgewählt wurde, dann kann man den heutigen tag als einen schönen Tag für Italien bezeichnen!
Kommentar ansehen
11.04.2006 14:09 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ snickermann: Den Zahn mit Berlusconi, kannst Du Dir getrost ziehen lassen. Die Pestbeule werden wir SO schnell nicht los - leider. Er hat sich soeben in einer Sondersendung zum Sieger der Wahl ausrufen lassen.
Kommentar ansehen
11.04.2006 14:19 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann hilft nur noch Gewalt! Verhaften, abführen, einsperren, vergessen!
Und jedem Bedürftigen 1000 Euro aus seinem vermögen geben (~ 10 Mrd)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?