11.04.06 08:52 Uhr
 312
 

Atomkonflikt mit dem Iran treibt den Ölpreis über die 69-US-Dollar-Marke

Nach Berichten über einen möglichen militärischen Schlag gegen den Iran ist der Ölpreis stark gestiegen. Ein Insider meinte: "Einige Marktteilnhemer reagieren weiter auf die Medienberichte vom Wochenende zum Atomkonflikt mit dem Iran."

Heute Morgen mussten für ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate 69,09 (Montagabend: 68,74) US-Dollar bezahlt werden.

George W. Bush, der Präsident der USA, hatte allerdings gestern erklärt, dass die USA im Irankonflikt auf Diplomatie setzen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Iran, Marke, Ölpreis
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt
Niedrige Gaspreise bleiben zunächst auch 2018 stabil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2006 09:49 Uhr von leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder geschafft Einmal Krieg angedroht und schon steigen die Preise obwohl noch nix passiert... und wer verdient da mit dran? der Ölmulti Bush.

Das ist ne Verschwörung gegen die Welt und zu lasten der kleinen Bürger.

Und viel schlimmer ist das keiner was dagegen machen kann bzw. will.

Kommentar ansehen
11.04.2006 10:11 Uhr von POMMES_1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alternativen: huhu es gibt auch alternativen zu erdöl zumindest als krafstoff

aber je weiter die preise steigen desto schneller wird was alternatives entwickelt.

ich glaub ja nicht das die nur auf diplomatie setzen werden
Kommentar ansehen
11.04.2006 11:46 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerücht von Ölfirmen in die Welt gesetzt, damit vor Ostern die Spritpreise ordentlich angehoben werden können. Die Argumente für den hohen Ölpreis wurden in den letzten Tagen ziemlich knapp.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Politiker bot Frau fünf Millionen Dollar für möglichen Sex
"Queens of the Stone Age"-Sänger tritt Fotografin bei Konzert an den Kopf
Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?