10.04.06 16:18 Uhr
 143
 

EU weiter gegen Post-Monopol

Die EU-Wettbewerbskommission bemängelt, dass nach der Abschaffung zahlreicher Monopole der Post die meisten Dienstleistungen immer noch von der Mehrwertsteuer befreit sind, während die Mitbewerber diese im vollen Umfang abführen müssen.

Der Wettbewerbsvorteil der Post liegt dadurch in der Höhe eines dreistelligen Millionenbetrages. Aus diesem Grund wurde von Brüssel ein förmliches Verfahren gegen die Bundesrepublik eingeleitet.

Auch gegen Großbritannien und Schweden wurden aus ähnlichen Gründen Verfahren eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Python44
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Post, Monopol
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2006 16:09 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weg mit den alten Zöpfen, damit es endlich billiger wird. Andere können versicherte Pakete für 3,90 inkl. MwSt. verschicken und die Post will 7,00 OHNE ... da stimmt doch was nicht !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?