10.04.06 16:08 Uhr
 3.353
 

Indonesien: Neues "Porno-Gesetz" bedroht alte Tänze und Trachten

Mit einem neuen Gesetz will man in Indonesien zukünftig "pornographisches Verhalten" unter Strafe stellen, wie z.B. öffentliche Küsse auf den Mund, aufreizende Tanzbewegungen und die Zurschaustellung von Körperteilen mit "erotischer Anziehungskraft".

Doch gegen dieses geplante Gesetz sammeln sich nun Gegner aus vielen Lagern, denn auch die traditionellen Tänze und Gewänder vieler Minderheiten wären dann verboten worden, die indonesische Regierung wird nun Ausnahmegenehmigungen erteilen.

Einheimische Stimmen sprechen von einem Versuch der neoorthodoxen, wahhabitischen Strömung, alles auszumerzen, was nicht ihrer strikten Sichtweise des Islam entspricht. Leidtragende könnten die lokalen Kulturen werden.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Porno, Gesetz, Indonesien
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran testet erfolgreich neue ballistische Rakete
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2006 16:04 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt, dass der Islam erst im 11.-12. Jahrhundert auf den indonesischen Archipel kam und erst vor etwas über 500 Jahren eine dominierende Position erlangte, ist der Vorwurf gegenüber dem Westen von Kolonialisierung und Missionierung ein sehr zweischneidiges Schwert...
Kommentar ansehen
10.04.2006 16:30 Uhr von Philemon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dein Kommentar stinkt! Der Islam kam nach Indonesien nicht über Imperialisten oder Missionare sondern über moslemische Kaufleute ganz friedlich und ohne Zwang. Christentum gibts da nur durch intensive Missionierung, wie z.B. Ost Timor ehemals portugisisch.

Auch wenn es nicht in dein Weltbild passt aber den Islam haben sich die Indonesier selber angetan. Habe das so von vielen Indonesiern, welche hier in Deutschland studieren genau so erzählt bekommen. Auch von denen die nicht muslimisch sind sondern chinesische Vorfahren haben. Ebenso trifft das auf die Moslems in China, Indien, etc. zu.
Kommentar ansehen
10.04.2006 16:45 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahhabiten: Man könnte ja geneigt sein zu glauben, dass die Wirkung des Islams auf jegliche farbenfrohe Kultur ist: Sie zu einem Graustufenbild ihrer selbst zu vergewaltigen. Stimmt aber nicht ganz, denn salopp kann man sicherlich feststellen: Wahhabismus ist eine der größten Katastrophen, die dem Islam je widerfuhr. Klar, entstand ja auch in Saudi, wo sonst:(
Kommentar ansehen
10.04.2006 16:51 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Philemon, Du hast da in meinem Kommentar sachen gelesen, die da gar nicht drinstehen.
Bitte halte Dich in Zukunft an den text, danke!

PS: Der Islam von damals hat auch nur noch entfernt Ähnlichkeiten mit der neuen! Auslegung durch den Wahhabitismus...
Kommentar ansehen
10.04.2006 16:59 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Indonesien? Noch so ein Land das sich einer Religion unterwirft.
Schafft endlich die Religionen ab - jeder kann glauben was er will - aber bitte nicht in der Öffentlichkeit.

Rationalität und Bildung für diese 3. Weltländer, bitte!
Kommentar ansehen
10.04.2006 17:23 Uhr von Daniel K.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon_eye: Bravo! Endlich einer, der meine Ansicht teilt. Schließe mich voll und ganz an.
Kommentar ansehen
10.04.2006 17:42 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
religion sitten und gesetze: ich befürworte den glauben. ganz egal welche religion...

aber man sollte auch mal die grenze sehen was sitte ist und was man als gesetz festlegen muss...

also ich finde man sollte nicht in der öffentlichkeit (z.b. auf einem spielplatz) poppen, das gehört sich nicht ;), ist ja auch verboten hierzulande.... ich finde das ist logisch und für mich ist es eher eine sitte.

aber küssen und tanzen? naja... wir können uns auch alle in einem panic room einschliessen -.-
Kommentar ansehen
10.04.2006 18:48 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo bleiben die: Kommentare wie rückständig das ist? Ach ich vergaß, geht ja nicht um die USA und ist kein christliches Land... ;)
Kommentar ansehen
10.04.2006 19:47 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Hallo? Hast Du meinen Kommentar übersehen?

Ich sage doch, dass dieses "verreligiösen" absolut rückständig ist und endlich abgeschafft werden sollte.
Kommentar ansehen
10.04.2006 21:15 Uhr von 2hott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahhabismus nochmal für alle Für diejenigen die es noch nicht ganz begriffen haben hier nochmal: Der Islam verurteilt den Wahhabismus und bezeichnet dessen Anhänger als Ketzer.
Kommentar ansehen
10.04.2006 22:21 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teuflich dogmatisch -: wie der Islam auch dort unter reinen und nativen Völkern haust. Kann denn überhaupt irgendwo in der Welt der Islam für sich in Anspruch nehmen, Menschen irgendetwas Gutes zu tun, außer Menschen zu bevormunden, zu knechten, zu demütigen und letztlich kaputtzuschinden! Und ganz sicher, den Islam hat sich niemand freiwillig angetan, er wurde immer nur angetan. Dogmen sind für Primitive und im Grunde Lebensunfähige immer die einfachste Lösung und für Regierende oft die praktischste Lösung.
Kommentar ansehen
10.04.2006 22:39 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2hott: Welcher Islam verurteilt den Wahhabitismus? Der sunnitische oder schiitische? Welcher Geistliche hat sich denn darüber geäußert?
Kommentar ansehen
11.04.2006 15:31 Uhr von Philemon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wahabismus ist allerdümmster Wortglaube: ähnlich vergleichbar mit den Evangelikanern in den Staaten extrem eingestellt. Für die sind außerdem diejenigen, die nicht die gleiche Meinung vertreten wie der Wahabismus, also versuchen den Koran zu interpretieren oder zu deuten generell alle im Unglauben. Übrigens sind Terroristen wie die Taliban auch Wahabisten, da sie den bin Laden und andere Saudis als Lehrer hatten.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Iran testet erfolgreich neue ballistische Rakete
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?