10.04.06 13:17 Uhr
 12.778
 

Umfrage: Sieben von zehn Jugendlichen geben Besitz von Raubkopien zu

Die BSA und das Unternehmen Decker & Lang haben eine Umfrage unter 4.400 Schülern an Haupt-, Realschulen und Gymnasien durchgeführt, die sich mit ihrer PC-Nutzung und der Nutzung von Raubkopien befasst.

Am häufigsten sind Musik-Raubkopien. 67 Prozent der Jungen und 65 Prozent der Mädchen geben zu, welche zu haben. 60 Prozent Jungen und 51 Prozent der Mädchen haben Filme als Raubkopien. Bei der Software sind es "nur" noch 53 bzw. 28 Prozent.

Jungen haben auch öfter einen eigenen PC als Mädchen (71 gegenüber 49 Prozent) und surfen öfter mehr als 14 Stunden pro Woche (35/22 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Erle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Umfrage, Jugend, Jugendliche, Raubkopie, Besitz
Quelle: www.beiersdorff.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2006 12:19 Uhr von Erle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätt ich nicht gedacht, das Musik häufiger raubkopiert wird als Software. Hat nicht jeder ein gebranntes Windows?
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:23 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raubkopien: Der Begriff wird hier schön übernommen, ist aber durch die mediale Übermacht der Industrie vollkommen falsch. Es wird nichts geRAUBT. Es wird nur eine Kopie erstellt und das im gegensatz zu analogen medien ohne qualitätsverluste. Damals wo die Kassetten kamen jammerte die Industrie auch. Und, ist sie pleite gegangen ?? nein. Bei den digitalen medien das selbe spiel, dämonisieren, falsche daten in umlauf bringen, falsche begriffe und jammern, dass dadurch ein imaginärer gewinn entgangen wäre (da werden zahlen genannt, die utopisch sind).

Scheiß Musik kauft keiner, die Labels sollten sich wieder auf qualität statt quantität besinnen.
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:31 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Es soll auch noch ehrliche menschen auf dieser Welt geben - ich habe weder Brenner, noch Gebranntes, noch kommt mir so etwas jemals in die Bude.
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:36 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer hat denn in der heutigen zeit bei den überzogenen, realitätsfernen und wucherähnelnden preisen noch die kohle, sich originale zu kaufen. gerade in der schule ist man doch total out wenn man nicht das neueste hat. wenn man mich fragt, dann haben die 10 von 10 jugendlichen illegale kopien. alles andere ist glatt gelogen.
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:42 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlihc Musik häufiger als Software. Der Witz dabei ist, daß die meisten Applikationshersteller bescheid wissen, daß die "Raubkopien" der Jugendlichen keine Gefahr für sie darstellen. Im Gegenteil. Wer sich als Jugendlicher an Photoshop gewöhnt oder ans Windows, der möchte es auch in seinem Unternehmen nicht missen. So erlangt man Kunden in der Industrie.

Diesen Vorteil hat die Musikbranche und Filmbranche nicht. Wobei ... die Musikindustrie kann von mir aus Verrecken. Die Künstler werden überleben, indem sie Konzerte geben. Sie werden dann halt nur halb so reich sein ... solange sie Live gut sind ...
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:46 Uhr von thtmp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich noch zur Schule Ging gab es so gut wie keine CD-Brenner. Hätte damals jemand die Idee gehabt, eine Umfrage zu machen, wer selbst aufgenommene Musikkasetten besitzt, wäre er wahrscheinlich jenseits der 90% Marke herausgekommen...und niemanden hätte es gestört!
Schöne neue Welt!
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:59 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles schwerkrimminelle: http://bundesrecht.juris.de/...

klauen die sich doch glatt gegenseitig die kopien.
nur noch gewalt an deutschen schulen. einfach schlimm!

ps: wann wird endlich sony (bmg) weggesperrt? (weil wegen ihrem rootkit mrd-schäden auf sämtlichen rechnern entstehen) warum werden solche verbrechen an der menschheit heutzutage nicht mehr geahndet? warum bringt man für ein paar cent geld jedes erdenkliche opfer? ist geld der name von unserem wahren gott?
Kommentar ansehen
10.04.2006 14:24 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@RealAcid: Streng genommen ist ja die Kopie im Speicher ja auch schon eine (Raub-)Kopie.
Kommentar ansehen
10.04.2006 14:30 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hilfe ich bin ein Freak :): Zu meiner Schulzeit mag ich auch das eine oder andere kopiert haben, weils einfach jeder gemacht hat, aber mittlerweile ist mein Rechner bis auf ein Programm sauber :) Bin ich jetzt ein Freak? *g

PC Spiele hatte ich damals runtergeladen um mir vorab ein Bild zu machen, sehr gute Spiele habe ich mir natürlich immer gekauft. Gerade die Spieleindustrie hat mehr zu kämpfen als einzelne Musikkünstler, die sich die Taschen vollstopfen. Mit Musik habe ich das ganz elegant gelöst. Wozu gibt es ein Internet Radio bzw. tausende Radiossender per Satellit und man hat eh die Musik die man hören will. Da braucht man nix runterladen.
Kommentar ansehen
10.04.2006 14:53 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer´s glaubt wird selig. Ich kann mir gut vorstellen, dass bei den 33 % Jungs und 35 % Mädchen, die angegeben haben, keine Musik-Raubkopien zu besitzen, mindestens nochmal die Hälfte gelogen hat.
Wenn ich wie dieses Wochenende im Zug unterwegs bin, sehe ich kaum nen Jugendlichen ohne Stöpsel im Ohr und dazugehörigen Mp3-Player am Hals. Und wo kommen die Mp3-Dateien wohl her?
Kommentar ansehen
10.04.2006 14:55 Uhr von BilboderLutscher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "Jungen haben auch öfter einen eigenen PC als Mädchen (71 gegenüber 49 Prozent) und surfen öfter mehr als 14 Stunden pro Woche (35/22 Prozent)."

rofl ich surfe öfter mehr als 14 Stunden pro Tag^^
Kommentar ansehen
10.04.2006 14:58 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Es gibt auch legale Tausch"börsen". Kannst ja mal bei Apple fragen, ich glaube die halten sich gerade so über Wasser ... ;-)
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:03 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wunder oh wunder: -.-

was ne news :D
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:04 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PruegelJoschka: Gibt´s diese legalen Tauschbörsen wirklich? Ich hielt die bisher immer für einen Mythos. Wie das Monster von Loch Ness, den Yeti und den Osterhasen ;-)
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:07 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Erle: nein, nicht jeder hat ein gebranntes windows. mein windows ist original. auch wenn sonst nicht unbedingt alles auf meinem rechner legal ist, beim bestriebssystem mache ich da keine kompromisse. entweder original oder gar nicht.
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:07 Uhr von b0ns4i
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja: Diese Umfragen sind doch eh nich sehr aussagekräftig.

Erstma lügen da bestimmt genug, weil se Angst haben und dann sind das halt nur Jugendliche...

Mich würd ma interessieren wie das so bei älteren Leuten aussieht.

Aber so zum Thema:
Ich kenne keinen, der nicht mindestens eine Kopie irgend einer Art sei es MC, CD, DVD usw zuhause rumliegen hat.

Aber hey, wenn man der Industrie glauben schenkt, geht es denen ja so schlecht, weil nix mehr gekauft wird.

Seien wir doch mal ehrlich:
Hätten wir das gekauft, was wir da gebrannt bekommen haben? Wohl eher nich...

Demnach haben se an mir nie Verlust gemacht, weil ich immer noch genau so wie früher meine CDs und DVDs ,die ich auch wirklich haben will, kaufe!
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:18 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
7 von 10 7 von 10 haben eine Raubkopie, einer ist grade am runterladen und Brennen, der andere wartet noch auf sein Kumpel bis er fertig ist und der andere und der Rest ist reich hehe^^
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:30 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phoebe35: Original hab ich auch - jedoch der Kauf war streng genommen ein unnötiger Fehler. Warum ? .... Ganz einfach: die Raubkopien laufen stabiler als das Original - kaum zu glauben ist aber so.
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:32 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das was hier gerne als Verbrechenund Raub (von Musik-Lobbyisten und arschkriechenden Politikern) betitelt wird ist ein Land weiter (egal ob West oder Ost) nicht mal ´ne Bagatelle.

Laut der Umfrage sind ja mind. 60 Prozent aller Jugendlichen Verbrecher, die man am liebsten (haben wir gelacht) bis zu 5 Jahre hinter Gitter bringen würde. Und die eh schon überlastete Justiz macht sich hierbei auch noch zum willigen Vollstrecker.

Echt zum kotzen...
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:38 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich persönlich: habe auch raubkopien zuhause

Ich mache das imma so ich lade mir ein Spiel runter (eMule) Teste das spiel und wenns mir gefällt kaufe ichs mir im laden

Ich habe mir seit etliche Jahren kein Spiel mehr gekauft das mir nicht gefällt (Weil ichs einfach in ruhe testen konnt)

Naja und wenns mir net gefällt lösche ich die Spiele wieder ganz einfach

Und ne weitere Raubkopien(art) die ich noch habe sind sicherungskopien
Ich bin net ganz fit in den Thema aber ich glaube das darf man ja au netmehr ich werds aber trozdem machen
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:41 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Wieso? Was ist mit dem Osterhasen? ;-)
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:44 Uhr von megarush
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe ich habe auch Raubkopien habe noch jede Menge Kassetten die ich darmals von LP überspielt habe. Da war jedoch die Qualität der Musik besser und die Tonqualität mieser. Jetzt ist es umgekehrt - Musikalisch Schrott vom Ton her gut. Aber wer kauft sich schon so ein Mist wie DSDS & Co auf CD. Das würde ich nicht mal herunterladen..... Bei den Filmen was anderes.... Hier wird gekürzt was das Zeug hält. Wer will schon den vollen Preis für einen Film zahlen, der 10 Min und teilweise mehr gekürzt ist. Nein danke, habe schon lange den Spaß dran verloren.... In diesem Sinne - Musik & Filmindustrie GO TO HELL
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:56 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PruegelJoschka: Oh shit.... ich hab nix gesagt!
Kommentar ansehen
10.04.2006 16:44 Uhr von dummegesellschaft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achja So ist das. 999 von 1000 Jugendliche sind kriminaliesiert in diesem Staat...

ausserdem muss ich mich der Meinung anschließen:
"Man würde nicht alles kaufen was man kopiert!!"

Ausserdem ist das Netz auch eine gute Möglichkeit um an ältere Sachen und Raritäten ran zukommen, die nicht mehr verkauft werden.
Kommentar ansehen
10.04.2006 17:00 Uhr von levo82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses "Kein Geld"-Argument Also diese Ausreden "Ich habe kein Geld um mir XYZ zu kaufen, also muss ich es mir illegal besorgen" oder "XYZ ist viel zu teuer! Der Hersteller ist also selbst dran schuld, wenn das illegal erworben wird" kann man sich echt sparen.

Bei Musik/Software/Filmen gilt das gleiche wie bei allen anderen Waren/Artikeln auch: Wenn ich es mir nicht leisten kann, muss ich halt drauf verzichten.

Immer wieder erstaunlich wie sich da einige rausreden...
Zumal es genug OpenSource-Projekte in fast allen Anwendungsgebieten gibt. Also wechselt alle zu nem freien Betriebssystem und arbeitet nur noch mit freier Software.
Musik und Filme muss man auch nicht haben, um zu überleben. Zumal es zb. auch Sachen wie Internetradio gibt.

Also das "Kein-Geld"-Argument zieht einfach mal gar nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?