10.04.06 11:51 Uhr
 235
 

Deutsche Exporte meist nach Frankreich und in die USA

Für die deutschen Exporte bleibt Frankreich weiter der wichtigste Abnehmer. Allein im letzten Jahr konnten Waren im Gesamtwert von etwa 80 Milliarden Euro verkauft werden. Das waren fast zehn Prozent der ganzen deutschen Exporte.

Dahinter liegen die USA mit 69 Milliarden und fast neun Prozent. Nach Großbritannien wurde mit 62 Milliarden Euro und knapp acht Prozent die drittgrößte Menge exportiert. Bei der Einfuhr liegt Frankreich mit fast 55 Milliarden Euro auf dem ersten Platz.

Zweiter sind da die Niederlande mit 53 Milliarden Euro und 8,5 Prozent. Den dritten Platz in der Importliste belegen die USA mit 41 Milliarden Euro, das sind fast sieben Prozent. Den vierten Platz belegt China.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutsch, Frankreich, Export
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?