10.04.06 11:10 Uhr
 3.907
 

Salma Hayek: Rassismus in Hollywood

Schauspielerin Salma Hayek wirft Hollywood vor, rassistisch zu sein. Als mexikanische Schauspielerin habe sie es in Hollywood besonders schwer, da Mexikaner in den Vereinigten Staaten nicht sonderlich willkommen sind.

Als Beispiel nennt sie einen Casting-Leiter, der ihr empfahl, sich als Libanesin auszugeben. Auch der Gedanke, Hayek in einem Science-Fiction-Film als mexikanische Astronautin zu besetzen, wurde strikt abgelehnt.

Zurzeit ist sie zusammen mit Colin Farrell im Film "Ask The Dust" zu sehen. Der Film handelt von Rassenunruhen im Los Angeles zur Zeit der Weltwirtschaftskrise in den Dreißiger Jahren.


WebReporter: King Norbert
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hollywood, Rassismus, Salma Hayek
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump machte sich auch an Schauspielerin Salma Hayek ran
Wenig Sex ist für Salma Hayek der Schlüssel zu einer glücklichen Ehe
Unbekannter erschießt Hund von Schauspielerin Salma Hayek

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2006 11:19 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Name Jose Jemenz! Ich dachte der Jose Jemenz war ein Mann? Dann kann ich es verstehen, daß eine mexikanische Frau nicht den ersten Mann im Weltraum spielen darf.

Ich als ewig unbelehrbarer Ausländerverteidiger fühle selbstversändlich mit der Frau Hayek. Sie tut mir wirklich Leid. Die von Ihr erwähnten Geschichten sind sehr rührend. Wenn sie sich noch mit der armen Frau Lopez zusammentut, dann können sie bestimmt eine erfolgreiche Hip Hop Cobo gründen, die von ihren jahrelangen Erfahrungen im Sumpf der Armut und des Rassismus berichten kann. Mit ihr können sich dann bestimmt tausende der illegalen Mexicaner identifizieren, da diese ja auch sehr oft bei millionenschweren Filmrollen abgelehnt werden.
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:03 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie viel: hat sie jetzt wohl auf ihrem Konto? Wenn das alles so extrem rassistisch wäre, hätte sie doch keiner eingestellt. Und jetzt ärgert sie sich das sie irgendwo eine Millionen verloren hat wegen so was? Es ist doch nicht nur Diskriminierung wegen der Herkunft weltweit, sondern auch wegen dem Alter, der Brille die man vielleicht auf der Nase hat oder sonstigen Sachen. So schlecht kann es ihr wohl nicht gehen. Und so ist eben mal das Leben und das wird sich niemals ändern, also muss man für sich selbst das beste draus machen. Glaubt doch wohl echt keiner das mal alle Friede Freude Eierkuchen machen auf der Welt... es wird immer Differenzen wegen irgendwas geben.
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:33 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die arme Frau Hayek ist als patriotisches Beispiel für ihr Land zu sehen. Trotz Arbeitslosigkeit und Armut steht sie weiterhin zu ihrem Land.
Mein Gott, was für eine tapfere Frau.
//ironie off//
Wenn es in den USA so schlimm ist, warum versuchen dann immernoch Hayeks Landsleute über die Grenzen zu kommen unter Einsatz ihres Lebens?
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:12 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiss vielleicht hat die Dame es auch einfach nur abgelehnt für eine Rolle mit dem Produzenten ins Bett zu gehen. Wenn dem so wäre, würde ich ihr sogar Respekt zollen, wobei werbewirksamer ist natürlich schon die Rassismus-Karte. Wie heisst es so schön, Publicity ist alles. Wenn niemand über dich spricht-so bist du auch nix in Hollywood.

Na toll, Arsch voll
Setzen 6, Selma
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:44 Uhr von 2Skywise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nu ma halblang Salma Hayek betrachte ich einfach mal als eine Person, die es in Hollywood "geschafft" hat. Gleichzeitig möchte ich zu bedenken geben, daß sie nicht als "geschaffte" Person aus dem Mutterschoß vor die Kamera geplumpst ist, sondern daß sie bestimmt einige harte Jahre hinter sich hat, mal abgesehen von der Hornhaut an den Ellenbogen, die sie sich im Laufe der Zeit antrainieren mußte, um auch mal vernünftige Rollen angeboten zu bekommen.
Ich glaube auch nicht, daß sich die Geschichten, die sie da erzählt, vor zwei oder drei Tagen abgespielt haben, sondern aus einer Zeit stammen, in der sie eben noch nicht die "Frida" war oder die Muse aus "Dogma" oder die Schampus-Rutsche aus "From Dusk Till Dawn".
Sie macht bezüglich Rassismus gerade den Mund auf, weil sie mittlerweile aufgrund von Status und Ruf gehört wird, was ich ihr einfach mal zugute halten will. Daß sie (nach meiner Einschätzung)nicht mehr unbedingt zu den Personen gehört, die aus beruflicher Sicht unter Rassismus zu leiden haben, ist doch eigentlich vollkommen irrelevant.
Kommentar ansehen
10.04.2006 16:20 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sagt sie öfters: Das Thema schneidet sie öfters an. Mexikaner kommen nach USA und fürhen dort die niederen Tätigkeiten aus. Ähnlich wie bei uns die Türken.
Und dieses gegen dieses Image geht sie an.
Wobei sie es in Hollywood durchaus geschafft hat. Man kennt sie und ihren Namen. Und ihr letzter Film den ich gesehen habe mit Pierce Brosnan war wiedermal toll.
Kommentar ansehen
12.04.2006 09:37 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns die türken? nanu? hab ich was verpasst? bei uns die polen hätt ich verstanden. also wo ich wohne machen die türken fast gar nix ausser ihre döner verkaufen und weibern hinterhergaffen und anlabern. und zum thema. das mit dem rassismus zieht immer. und die frau sollte nicht gekränkt sein, weil die rolle wo sie hinwollte nicht zu ihr passte. ohne jetzt jemand auf die füsse zu treten wollen, zum beispiel wäre es auch relativ schwierig überzeugend einen indianer ins weltall zu schiess. ein schwarzer hingegen wäre relativ "normal".
Kommentar ansehen
18.04.2006 20:31 Uhr von Lady_Die
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schlupfdingsda: Ach ja? mittlerweile sind die türken auch wählerisch was ihre Arbeit betrifft, und das nicht mehr als Deutsche oder andere nationalitäten. Und ich finde es ziemlich affig hier zu sagen dass türken nur dönerbuden eröffnen und weibernhinterhergaffen. Türkische mädels werde auch von deutschen JUNGS angegafft..na und? was ist schon dabei? oder bist du so hässlich und wirst gar nicht angeguckt? wozu der neid?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump machte sich auch an Schauspielerin Salma Hayek ran
Wenig Sex ist für Salma Hayek der Schlüssel zu einer glücklichen Ehe
Unbekannter erschießt Hund von Schauspielerin Salma Hayek


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?