10.04.06 10:33 Uhr
 1.313
 

Indiziertes Spiel "Cold Fear" soll verfilmt werden

Das Horror-Actionspiel "Cold Fear" soll verfilmt werden. Die amerikanische Produktionsfirma Avatar Films und Sekretagent Productions haben sich laut Medienangaben aus den USA die Filmrechte an dem Computerspiel gesichert.

Die Produzenten suchen gerade nach einem Regisseur, der das Projekt umsetzen soll. Die Produktionsfirmen meinen, dass die düstere Atmosphäre des Spiels wie gemacht sei für eine Filmumsetzung.

Die schlechten Verkaufszahlen, die durch die Indizierung der USK zustande gekommen sind, sollen laut Produzenten kein Problem darstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2006 11:19 Uhr von dunkelherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
index: ist es nicht verboten oder gar strafbar für ein indiziertes spiel direkt oder indirekt werbung zu machen?? frage an den autoren hier!!
Kommentar ansehen
10.04.2006 11:29 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dunkelherz: also ich kenne das spiel selbst nicht und bin weit davon entfernt, dafür werbung zu machen. es handelt sich nur um einen bericht über den geplanten film. das spiel ist hier lediglich nebensache. das spiel, nicht der film steht auf dem index.

ausserdem ist es genug werbung für das spiel, dass es auf den index gekommen ist. denn das ist ja ein doppelter anreiz für bestimmte konsumenten-gruppen, sich das spiel zu besorgen. ich sage nur umschlagplatz schulhof.
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:40 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung: Meiner Meinung sollte das mit dem FSK mehr genutzt werden. Was bringts dem erwachsenen Horror-Fan (ich selber schaue mir sowas nicht an), wenn er im kino die lightversion zu sehen bekommt. Auch Erwachsene haben Interessen die Berücksichtigt werden müssten.......
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:46 Uhr von kalte_pizza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Regisseur? Keine Frage! Uwe Boll!
Er ist doch bekannt für extrem gute Umsetzungen von Spielen :D
[/ironie]
Ist der nicht gerade auch dabei "Dungeon Siege" zu verfilmen? Sowas kann er sich doch nicht entgehen lassen ;)
Bin ja mal gespannt.. ´ne gute Umsetzung von Spiel zu Film hab ich glaub ich noch nich gesehen..
(nein, Resident Evil fand ich nicht gut)
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:48 Uhr von kalte_pizza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mehr zu Uwe Boll: http://german.imdb.com/...

Er plant auch schon "Far Cry" und "Postal"..
Ran an den Speck! :D
Kommentar ansehen
10.04.2006 19:25 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL ! "Die schlechten Verkaufszahlen, die durch die Indizierung der USK zustande gekommen ist, sollen laut Produzenten kein Problem darstellen."

Wäre ja auch merkwürdig, wenn schlechte Verkaufszahlen für Produzenten ein Problem darstellten...
Stichwort "Raubkopierer"

@dunkelherz

Ist es verboten, indizierte Spiele in einer News zu erwähnen? Definier mir doch mal bitte den Begriff "Werbung"...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?