10.04.06 10:22 Uhr
 74
 

Japan: Arianespace wird Satelliten von Mitsubishi Electric ins All bringen

Arianespace wurde am Montag beauftragt, die japanische Sonde Superbird-7 Anfang 2008 ins All zu bringen. Der Satellit wird von Mitsubishi Electric produziert, Auftraggeber ist die Telekomfirma Space Communications Corporation (SCC).

In ihrem 26-jährigen Bestehen hat Arianespace damit ihren 270. Auftrag abgeschlossen. Das europäische Raketenunternehmen hat in Japan einen Marktanteil von rund zwei Dritteln.

Arianespace und Mitsubishi Heavy Industries sind schon vor einiger Zeit eine Verbindung eingegangen; falls eine Rakete ausfällt, stellt die andere Seite Ersatz bereit. Die japanische Rakete H-IIA war unlängst mehrfach positiv gestartet.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Japan, All, Satellit, Mitsubishi
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?