10.04.06 10:09 Uhr
 11.145
 

Valve-Studie: Luxus-Hardware wird kaum gekauft

Seit Jahren zeichnet der Spielehersteller Valve mit Hilfe seines Online-Portals "Steam" Informationen über die PCs der Nutzer des Portals auf. Es fällt dabei auf, dass teure Luxus-Hardware nur von wenigen Spielern gekauft wird.

Nur 0,77 % der Nutzer haben in ihrem System mehr als eine Grafikkarte eingebaut. Gering ist auch der Anteil jener, die teure Prozessoren für hohe Spieleleistung besitzen.

Weitere interessante Details der Studie: Bei Prozessoren sind AMD und Intel nahezu gleich auf, NVidia ist bei Grafikkarten vor ATI und immer mehr Spieler besitzen LCDs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: King Norbert
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, Luxus, Hardware, Valve
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2006 10:22 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waum um Himmels Willen: sollte man auch tausende von Euro (Dollar) für Hardware ausgeben, wenn man schon nach 6 Monaten Schnelleres und Besseres für weniger als die Hälfte des Preises kriegt ???
Warum soll man die "beste" GraKa kaufen, wenn im nächsten Monat eh schon wieder eine "Bessere" herauskommt - man kann auch sinnlos Geld verballern !
Kommentar ansehen
10.04.2006 10:26 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gläserner bürger: finde es ziemlich §&%§ dass die einem den pc so ausspionieren... kann mir keiner erzählen dass die nur hardwaredetails auslesen
Kommentar ansehen
10.04.2006 10:29 Uhr von King Norbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen ausspionieren Das ist doch alles im Licence Agreement vermerkt. Liest du denn das nicht durch? :-))
Kommentar ansehen
10.04.2006 10:30 Uhr von murcielago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ blazebalg: das wird nicht ausspioniert. das sind daten die du selber eingeben kannst, aber nicht musst.

also bei steam, was hier auch gerade thema ist, ist es so. wie es bei anderen herstellern aussieht kann ich dir nicht sagen.
Kommentar ansehen
10.04.2006 10:38 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ blazebalg: Da du ja keine Ahnung hast, kann dir wahrscheinlich jeder Idiot alle möglichen Dinge erzählen.
Kommentar ansehen
10.04.2006 10:45 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg; Steam: Steam fragt nach, ob du die Daten veröffentlichen willst. Ausserdem werden dir die Daten angezeigt und da stehen echt nur Hardware-Details drin und - glaub ich - welches OS du benutzt.
Kommentar ansehen
10.04.2006 11:29 Uhr von Mehlano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg: ..siehe Vorposter...

Lach, .. gut, das du nicht paranoid bist... :-)
Kommentar ansehen
10.04.2006 11:34 Uhr von mymind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jappe: Nur weil da nur die Hardwaredaten angezeigt werden heisst das ja noch lange nicht, dass da nicht trotzdem mehr übertragen wird.
Kommentar ansehen
10.04.2006 11:35 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
STEAM IST VERBRECHERISCH: Das fatale bei Steam ist, das man 1. sich Online anmelden muß 2. nicht verhindern kann das sie einen ausspionieren wenn man seinen Account für ein Spiel haben möchte. Das 3. man ein Spiel das über Steam läuft nicht auf einem Notebook mit dem man unterwegs ist zocken kann(Internet fehlt) und 4. das schlimmst, der Support grottenschlecht ist und sich erdreistet User aufgrund berechtiger Beschwerden zu canceln.
Kommentar ansehen
10.04.2006 11:39 Uhr von DTC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bjoern68: Who cares?
Dann verweigert man einfach den Kauf des Spiels.
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:08 Uhr von Deluxe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Björn68-Wenn man keine Ahnung hat... einfach mal: 1.Du kannst dein Spiel auch ofline Spielen !

2.Auspionieren ??? Du wirst gefragt ob du an einer Umfrage teilnehmen magst !!! Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!! Btw… Schmeiss dein Windows und alle Programme die Du hast runter, weil die telefonieren auch nach hause!! ^^

3.Notebook… Bei mir läuft CSS bestens auf meinem Samsung R50

4.Support… weiss net vielleicht hast ja den falschen angeschrieben aber bei mir wurde immer alles recht flott bearbeitet.
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:16 Uhr von Deluxe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Björn68 zum Kommentar : VERBRECHERISCH: Du weisst ja das sowas eine Klage wegen Verleumdung gemäß §187 mit sich führen kann oder ??? Also mit nicht Sachgemäßen anschuldigungen gegenüber großen Firmen in der Öffentlichkeit wäre ich etwas vorsichtig.

NEIN ich bin nicht Mitarbeiter von Steam, aber finde das man immer bei der warheit bleiben sollte und nicht einfach nur drauf los labern sollte ohne eine Ahnung zu haben oder zu wissen was wirklich vorgeht.

Oder fändest du es richtig wenn dich jemand eines Verbrechens bezichtigt ohne das du eins begehst ???

BTW wenn du Steam net magst dann kauf dir keine Spiele die Steam benutzen. Ich hab mir CSS gekauft und bin mehr als zufrieden. Immer Updates... AntiCheat usw.... super Suport...

So ciao
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:19 Uhr von salax_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es liegt an uns, ob wir diesen Wahn mit machen
oder nicht. So lange es mit der Hardware läuft die
jetzt in den Rechnern drinn ist, solange besteht kein
Handlungsbedarf. Wenn keiner kauft, müssen die
sich was anderes einfallen lassen, an unser euere
Geld zukommen. Wenn wir als Kunden nicht wollen,
müssen wir uns auch nicht zwingen lassen das
teuerste Hig End Equipmen besitzen zu müssen.
Wenn die Hersteller möchten, dass wir Ihre Produkte kaufen, dann sollten die Preise gut überdacht werden.

MfG

MfG
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:20 Uhr von pg-Hudson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf dem Holzweg Vielleicht liegt das Ergebnis auch daran, dass sich der Bürger, welcher sich teure Hardware leisten kann nicht Half-Life 2 spielt!? Warum auch immer das so sein soll. ich kenne jeden falls Leute, welche schon vor Jahren GraKas für 500 Euro kauften.
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:29 Uhr von teddyfreddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
umfrage: Bei steam war doch letztenss erst so einen umfrage...und es wurde auch gefragt ob man dran teilenehmen möchte und ob es veröffentlicht werden darf
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:32 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei der entwicklung: Bei der rasanten Entwicklung kein Wunder, kauf ich mir eine "neue" Grafik-karte, schon gibts ne neue oder die neuesten spiele brauchen noch schnellere. Da spart man sich das geld eher fürs spiel, das hält länger als die hardware :)
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:38 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so einfach ist das auch nicht: Standardinfos über Software, wie Betriebssystem, Browser und Plug-ins werden immer übertragen, ohne diese Infos wäre eine Darstellung der Inhalte nur eingeschränkt möglich (wenn die Seite nicht weiss, ob man das Flash-Plugin installiert hat, kann es den Flashinhalt auch nicht anzeigen...).
Infos über Hardwarekomponenten muss man selber angeben. Wer schon mal im Gerätemanager war sollte wissen, das bei Monitor oft nur "Plug an Play Monitor" angezeigt wird. Wer seiner Grafikkarte ein neues Bios oder einen neuen Treiber zur Übertaktung "spendiert", kriegt halt eine andere angezeigt, wer seinen XP2500+ oder P4 3,0GHz übertaktet kriegt z.B. einen 3200+ oder P4 3,4GHz und mehr angezeigt, usw.
Diese Angaben sind also:
1: freiwillig
2: oft nicht unbedingt richtig

also:
Man sollte wissen, das man einen gewissen Einfluss hat...und welchen AGBs man zustimmt (neudeutsch: EULA -> End-User-License-Agreement).
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:54 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Studie Welche Aussagekraft steckt wohl hinter so einem Käse? Wenn es jeder hätte, wäre es ja kein LUXUS mehr...

Wie wärs mit einer Studie über Luxusyachten. Fazit: Nur wenige Leute kaufen Luxusyachten über 30m ...

*kopfschüttel*

Meine 3jährige Tochter ist cleverer als die Leute die sich solche Studien ausdenken...
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:15 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
indoxo: Vielleicht sollen wir mehr Grafikkarten kaufen ?!
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:18 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb sind KOnsolen Zukunft: Konsolen waren dem PC immer unterlegen. Dem ist nicht mehr so mit der PS3,Xbox360, (Revolution).

Diese Konsolen vor allem die PC 3 haben der PC Hardware im Moment einiges voraus und deshalb wird die Multimeida und SPielsparte vom PC immer weiter geringeren Einfluss haben.
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:21 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kantonanton: Und? Wieoft diese Aussagen doch schon propagiert wurden seit die Playstation 1 herauskam. Und was ist? Noch alles so wie früher.
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:41 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh gott ich hab die hetze gegen steam satt: 1. steam spioniert mich aus!

einmal hat steam die festplatte nach irgendwas durchsucht und dann ordner-namen an valve geschickt. das war ein bug der behoben ist. aber das wurde innerhalb von 2 tagen bekannt und jeder wusste es. wenn steam heute noch spionieren würde wär das längst bekannt.

2. steam spioniert die hardware aus!

man kann wählen ob man bei der hardware-"umfrage" mitmacht.

3. steam geht nur per inet!!!!!

dann kauft euch halt keine steam spiele. oder ihr aktiviert einfach einmal das spiel per internet und spielt es dann im offline modus... ^^
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:41 Uhr von xxprofikillerxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kantonanton: ouh du hast ne psp 3 zuhause oder wieso bist du dir so sicher das das ding schneller ist als ein pc
wen ja dan sag mal was für hardware drin stekt das weis jetzt nämlich keiner so genau
:\

wenn die ps3 rauskommt ist der pc schon weiter
genau wie jezt schon bei der 360
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:42 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: Die PS1 war eine reine SPielkonsole. Die Xbox360 und der Revolution sind das auch.

Aber die PS3 ist nicht als reine Spielkonsole gedacht. Sie wird eine Festplatte haben 60 GB, aufrüstbar mit Linux drauf.

Zudem kommen noch Schnittstellen wie WLAN, Bluetooth2.0, Cardreader(MMC,SD etc),6 x USB hinzu, so dass man alle Speicherkarten ,Geräte(Handy,Laptop,PDA etc)

direkt ohne PCm it der PS3 kommunizieren können.

Und genau hier liegt der Unterschied , natürlich auch die Hardwarepower , die dazu führen wird, dass SPiele was für PC hergestellt wurden , zuerst für Konsolen gemacht werden.

ID SOftware ist zum BEispiel schon abgesprungen und will erst für Konsole dann PC Umsetzen , die Firma eigentlich bekannt für dutzende Ego Shooter auf PC.


Es ist auch wirtschaftlich,denn die Power , die die PS3 zum relativ günstigen Preis biete , kauft kein Mensch für den PC, wie diese Studie zeigt.

Bis die Power der PS3 in allen Haushalten erreicht wird, werden dutzende JAhre vergehen.
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:56 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal: etwas, was gut ist für uns.
Valve wird sich shcliesslich daran ausrichten wie sie was am meisten verkaufen können, und da Sie ja sehen das eben nicht die Masse "neuste" Hardware hat werden dem entsprechend Spiele entwickelt, was uns als Kunde nur zu gute kommt.

Dann zu einigen Vorposter und Steam Hetze.
Dazu sag ich nur wenn man keine Ahnung hat einfach Fresse halten...
Steam Spiele lassen sich sehr wohl ohne aufwand ohne Internet spielen.
Es ist nur die einmalige aktivierung des Steam accounts nötig.
Valve geht da genau den richtigen weg, direkt an Kunden verkaufen per Steam ist einfach gut denn nur so können so große Publisher ala EA usw echt Konkurenz gemacht werden.

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diverse Supermärkte müssen Eier zurückrufen - Verdacht auf Salmonellen
Bayern: Kiloweise Kokain in Bananenkisten entdeckt
Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?