09.04.06 21:28 Uhr
 2.195
 

Radsport: Geschlossene Bahnschranken entscheiden "Paris-Roubaix"

Der Schweizer Fabian Cancellara sicherte sich die 104. Ausgabe des berühmtesten Eintagesklassikers. Er setzte sich als Solist vor Favorit Tom Boonen durch. Bester Deutscher wurde Wesemann als Sechster, direkt vor ihm landete Eisel (AUT) auf Rang fünf.

Neben zahlreichen Stürzen und Defekten, unter anderem von Mitfavorit Hincapie (USA), sorgte vor allem ein geschlossener Bahnübergang für die Schlagzeilen des Tages. Neun Kilometer vor dem Ziel versperrte ein Güterzug den Verfolgergruppen den Weg.

Hoste, van Petegem und Vladimir Gusev überquerten trotz Verbots der Rennleitung den Übergang und wurden später disqualifiziert. Sie hätten die Ränge zwei bis vier belegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: King Norbert
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Paris, Radsport
Quelle: www.eurosport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2006 22:38 Uhr von supremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hincapie Pechvogel: Schade das bei Hincapie der Lenker weggebrochen ist, wäre sicher sonst nochmal interessant geworden.

Wesemann ist kein Deutscher mehr sondern Wahlschweizer.

Und Cancellara hätte auch gewonnen wenn die Bahnschranke nicht gewesen wäre, dazu war der Vorsprung doch zu groß gewesen.
Kommentar ansehen
09.04.2006 22:56 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das mit der Bahnschranke ist echt kurios! Da haben die Fahrer natürlich pech gehabt!

Ist das erste mal, das ich von so etwas höre!!!
Kommentar ansehen
09.04.2006 23:15 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: passiert aber garnicht mal so selten
manchmal sind auch kühe auf der straße;)
Kommentar ansehen
09.04.2006 23:26 Uhr von King Norbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Roubaix 2006: Ich glaube auch, dass Cancellara so oder so gewonnen hätte. Nur die Plätze 2 bis 4 wären anders vergeben worden. Das ist schon alleine wegen der Pro-Tour-Gesamtwertung (mehr Punkte für Boonen) interessant.

Für mich ist Wesemann Deutscher (sonst wäre Klier ja Belgier und Boonen Monegasse).

Und da gibts noch interessantere Dinge auf der Straße: Demonstranten :-)
Kommentar ansehen
09.04.2006 23:31 Uhr von supremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nobert: Stimmt schon, Steffen Wesemann ist ja von gebürtiger Deutscher, hat aber seit 2005 die schweizer Staatsbürgerschaft angenommen. Rein formell gesehen ist er damit Schweizer :)
Kommentar ansehen
10.04.2006 02:51 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hincapie? Als ehemaligem Armstrong-Sklaven gönne ich ihm sowas zwar nicht gerade, aber furchtbar traurig bin ich ehrlich gestanden auch nicht wirklich, sorry.

Ja, weiß, weder politically correct noch nett. Tja.
Kommentar ansehen
16.04.2006 22:08 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt echt nur den wunsch mal was kluges zu schreiben. Denn Bahnschranken sind bei der Tour, um nur ein Rennen zu nennen, eines der häufigeren Hindernisse. Außerdem "für mich ist er Deutscher" zählt, wie Supremo sagte, das formelle und Boonen wohnt in Monaco, hat eine monegassische Lizenz aber ist Belgier, Klier bleibt Deutscher...

Im Übrigen sagt Wese selber das er sich als Schweizer sieht, was bei den echten WAHL-Schweizern Klödi und Ulle nicht der Fall ist.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?