09.04.06 19:02 Uhr
 199
 

Irak: Neues Video zu entführten Deutschen

Von den Entführern der beiden im Irak entführten deutschen Geiseln gibt es nach einem Bericht von "Spiegel Online" ein neues Video, in dem sie mit der Tötung der beiden Deutschen drohen.

In dem Video sage einer der beiden Männer auf Deutsch: "Wir sind jetzt seit über 60 Tagen hier gefangen. Wir sind am Ende unserer Nerven. Bitte helfen sie uns. Wir halten das nicht mehr länger aus. Bitte helfen sie uns."

Zuletzt hatte die ARD am 21. März über ein neues Lebenszeichen von den beiden Deutschen berichtet. Die Entführung habe einen kriminellen Hintergrund, um Lösegeld zu erpressen, hieß es.


WebReporter: newsman_frankfurt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Video, Irak
Quelle: www.finanzen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2006 19:47 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts das video? hoffe die kommen daraus... auch wenn ich nicht so recht dran glauben will.
Kommentar ansehen
09.04.2006 23:08 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich glaube dass es für die beiden wirklich schlecht aussieht! Zumal die Forderungen der Entführer ja von keinem erfüllt werden können:-(

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?