09.04.06 14:32 Uhr
 358
 

Mönchengladbach: Achtjähriger fuhr mit Auto seines Vater - dieser sah dabei zu

In Mönchengladbach wollte ein Mann seinem Sohn das Autofahren beibringen und stellte ihm dazu seinen eigenen Wagen zur Verfügung. Der Junge im Alter von acht Jahren sollte versuchen, mit dem Auto zu wenden.

Der Vater hatte zuvor das Nummernschild abmontiert und sah seinem Kind beim Fahren vom Straßenrand zu. Allerdings wurden Polizisten auf den Vorfall aufmerksam, worauf diese ein "eindringliches Gespräch" mit dem Mann führten.

Nun muss der Mann mit einem Strafverfahren rechnen.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Vater, Junge, Mönchengladbach
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2006 11:57 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja das nennt man Pech, sich von der Polizei erwischen zu lassen. Es gibt bestimmt tausende Väter, die das mit ihren Söhnen machen, aber viele werden dabei halt nicht erwischt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?