09.04.06 15:18 Uhr
 280
 

Brüssel: Doppeltes Pech für belgischen Autofahrer

Einem 43-jährigen Mann wurde in Anderlecht am Freitagabend eine Nachfrage zur Beschreibung eines Weges zum Verhängnis.

Nachdem er die Scheibe seines Autos herunter gelassen hatte, stahl der befragte Mann den Geldbeutel des 43-Jährigen und flüchtete. Der Autofahrer versuchte den Dieb zu stellen, was ihm aber nicht gelang.

Währenddessen stahl ein anderer Unbekannter seinen zurückgelassenen Mercedes. Der betroffene 43-jährige Mann machte den Fehler und ließ seinen Autoschlüssel zurück. Weder die Diebe noch die Beute konnten bisher gefunden werden.


WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Brüssel, Pech
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?