09.04.06 13:53 Uhr
 51
 

Amtsantritt: Lukaschenko verspricht Sicherheit und Stabilität

Der Präsident der Republik Weißrussland, Alexander Lukaschenko, hat bei den Feierlichkeiten zu Beginn seiner dritten Amtszeit in der Hauptstadt Minsk seinen Landsleuten Sicherheit und Stabilität versprochen.

Der gerade wiedergewählte und im Ausland umstrittene Präsident machte in seiner Antrittsrede in erster Linie diejenigen Nachbarländer für Verunsicherungen und Unruhen in seinem Land verantwortlich, die neu in der EU seien.

Namentlich griff Lukaschenko keinen Staat direkt an. Er betonte, dass Belorus immer zu gleichberechtigten Dialogen mit anderen Ländern bereit sei. Nur demütigen lasse sich sein Land nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Stabilität, Alexander Lukaschenko
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steven Seagal traf sich mit Alexander Lukaschenko, dem letzten Diktator Europas
Weißrussland: Alexander Lukaschenko - USA könnten Ukraine-Konflikt beenden
Weißrussland: Verstärkung der NATO regt Sorge bei Alexander Lukaschenko

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steven Seagal traf sich mit Alexander Lukaschenko, dem letzten Diktator Europas
Weißrussland: Alexander Lukaschenko - USA könnten Ukraine-Konflikt beenden
Weißrussland: Verstärkung der NATO regt Sorge bei Alexander Lukaschenko


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?