08.04.06 18:34 Uhr
 316
 

Ostern: Die Preise für Treibstoff steigen

Zu den Osterferien wird es in Deutschland wieder eine Anhebung der Spritpreise geben. Am gestrigen Freitag war Benzin so teuer wie noch nie in diesem Jahr. Doch diese Preise seien nicht zu halten, sagte ein Sprecher von Shell.

Besonders unter dem Anstieg leiden die Betreiber von Tankstellen. Es gelang noch nicht, den Anstieg der Benzinpreise an den Verbraucher zu bringen.

Mittlerweile kostet ein Liter Benzin 1,30 €, die gleiche Menge "Super" kostet 1,32 € im Durchschnitt. Für Diesel muss man 1,135 € bezahlen.


WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, Treibstoff
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2006 00:17 Uhr von JuBiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: @Milano
Flieg Du ruhig nach Thailand zum Fi.....
interessiert keine Sau hier !!

ABER, BP bzw. ARAL haben in 2005 Millardengewinne eingesackt !!!! wie nur....? och.... etwa durch überhöhte Preise ? ! nein, nicht doch... oder durch Preisabsprache mit Shell !!! ???? nein, nicht doch !!!!

merkt Euch, Kleincent (mal um 5 cent erhöhen) macht viele Millarden im Jahr !!!!!!!
Kommentar ansehen
09.04.2006 14:36 Uhr von mm71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laßt das auto nach möglichkeit stehen oder tankt wenigstens nicht bei aral, shell, esso etc. und das bitte nicht nur an ostern sondern generell! falls es einigen entgangen sein sollte: die treibstoffpreise sind seit ende vorigen jahres bis zum jetzigen zeitpunkt konstant auf einem relativ hohen niveau geblieben. ein schelm der böses dabei denkt.
Kommentar ansehen
09.04.2006 16:39 Uhr von rainerZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Car-Sharing ist eine (gute) Lösung: Es sollte mehr Car-Sharing auch in kleineren Städten geben, dann würde der Benzinverbrauch deutlich sinken, weil nicht jedere mit seinem Auto jede Fahrt allein machen würde. Außerdem schon es das eigene Budget, denn ein eigenes Auto ist heute kein billiges Vergnügen mehr! Diese Benzinerhöhungen zu Ostern sind reine Preisabsprachen, denen nicht beizukommen ist, außer ein Insider "verrät" mal wie das geht.
Kommentar ansehen
11.04.2006 22:14 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gähn: Das wäre keine News wert gewesen, denn nach den Osterferien sinken sie auch wieder und mit den Pfingstwochenende steigen sie wieder. Das geht schon seit dreißig Jahren so.
Kommentar ansehen
12.04.2006 22:39 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt! Ich hab´ gestern noch für 1,279 pro Liter Super getankt.. heute war er bei 1,339 !

Von den Freien Tankstellen halte ich auch nichts. Die sind zwar einen Cent billiger je Liter, aber man muss sich mal vor Augen halten, mit was man das letztendlich bezahlt! Der Sprit ist deutlich schlechter! Diverse Additive fehlen und der Motor "verdreckt" leichter. Und das nur, um bis zu 1 Euro je Füllung zu sparen? Ich finde, das reißt es bei den Preisen nicht mehr raus.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?