08.04.06 16:33 Uhr
 6.594
 

Sextherapeut: Immer mehr Menschen werden sich für Bisexualität entscheiden

Viele junge Menschen wollen sich heutzutage nicht mehr so einfach in eine Hetero- oder Homo-Ecke stellen lassen und sind vermehrt der Meinung, dass ihnen ein zu einseitiges Bild der Sexualität vermittelt wurde.

So hat auch der Sextherapeut Rolf Gindorf keinen Zweifel, dass sich zukünftig immer mehr Menschen für die Bisexualität entscheiden werden. Die Fähigkeit dazu liegt in dem biologischen Potential der Menschen, so seine Überzeugung.

Nach der Meinung Gindorfs könnte durch entsprechende Erfahrungen diese Fähigkeit "aktualisiert" werden, doch
die gesellschaftlich suggerierte "Zwangsheterosexualität" verhindert, dass sich unser bisexuelles Potential entfalten kann.


WebReporter: Shila
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mensch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2006 16:48 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das deutet doch darauf hin dass Homosexualität nicht angeboren ist, sondern dass es eine Entscheidung ist, die man aufgrund der Sozialisation etc. trifft.

Hoffentlich gibts bald wieder weniger schwule in den täglichen Soaps / Serien...
Kommentar ansehen
08.04.2006 17:23 Uhr von steffenbrandis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon_eye: Erst lesen, dann schreiben. Es geht um Bisexualität, diese kann (so sagt dieser Mann) erst durch die Gesellschaft gebildet werden. Von Homosexualität ist in dieser Hinsicht keine Rede.
Und der letzte Satz deines Beitrags zeigt dein Niveau. Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, dass ca. 3-10% (sagen wir der Einfachheit halber 5%) der Menschen homosexuell sind. Ist jede 20. Person im deutschen Fernsehen homosexuell? Nein! Also müsstest du dich wohl auf noch mehr davon einstellen!
Kommentar ansehen
08.04.2006 17:28 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn! Man kann sich doch nicht einfach für eine Art der Sexualität. Ich kann mich zum Beispiel nicht dazu "entscheiden", dass mich der Anblick eines nackten, gutaussehenden Mannes erregt.
Ich kann mich ebensowenig entscheiden, die wandelnden Skelette aka Models "geil" zu finden.
Kommentar ansehen
08.04.2006 17:30 Uhr von steffenbrandis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Silenius: Gerade darum geht es doch in dem Artikel, nur die Formulierung ist etwas unglücklich.
Kommentar ansehen
08.04.2006 17:30 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag! Also auf die Formulierung, dass in Zukunft mehr Menschen bisexual orientiert sein werden, würde ich mich kommentarlos einlassen, aber "entscheiden"? Nie! ^^
Kommentar ansehen
08.04.2006 17:33 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein bisschen bi schadet nie: Nur die wenigsten Menschen sind das, was man gemeinhin als hetero bezeichnet.
Kommentar ansehen
08.04.2006 18:08 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im grunde ist jeder mensch bi: bei manchen ist jedoch die homo bzw hetero seite aktiver.
durch gesellschaftliche zwänge ist natürlich logisch, dass es die meisten nicht wahrnehmen wollen/dürfen.
Kommentar ansehen
08.04.2006 18:40 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bahh bei Frauen, OK ;) ! Aber Männer? Wiederlich!
Kommentar ansehen
08.04.2006 19:22 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5% sind schwul? Also das kann ich nicht glauben...

...und wenn es so wäre:
Ich bin der Überzeugung, dass Homosexualität nicht genetisch bedingt, sondern durch Sozialisation entsteht. Bei den Griechen die Homosexualität üblich - das stützt meine These.
Kommentar ansehen
08.04.2006 19:36 Uhr von jörg-ba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Evolution: Im Sinne der Evolution kann das ja wohl nicht sein.
Kommentar ansehen
08.04.2006 20:11 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mir sind weiterhin die Frauen lieber!! !

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
08.04.2006 20:17 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heterosexualität (auch Alloiophilie von griechisch alloios = anders, philia = Liebe; die Zuneigung zum anderen Geschlecht

Als Bisexualität (eigentlich "Ambisexualität", nach der altgriech. Vorsilbe bi- für "zwei") bezeichnet man die Neigung, sich zu Menschen (beziehungsweise Artgenossen) unabhängig ihres Geschlechts sexuell hingezogen zu fühlen
Kommentar ansehen
08.04.2006 21:44 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frauen können ruhig Bi sein. Kein Problem. :D Am besten Bi zu Tri. -.- :)

if u know what i mean...
Kommentar ansehen
08.04.2006 22:02 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar Lesben beim Sex zugucken ist toll, aber Schwule findet man(n) eklig.

Wenn Frauen genauso wären, dann wär "Brokeback Mountain" der erfolgreichste Film aller Zeiten. ;-)

Ich seh aber nicht ein, warum ich was gegen Lesben haben sollte...wenn ich mir einige Männer so ansehe kann ich sie gut verstehen. ;-)

Aber zum Thema:

Ich hab schon früher gelesen, dass der Mensch von Natur aus bisexuell ist.
Und es spricht einiges dafür...
Schließlich behaupten ja viele, sich aufgrund innerer Werte zu verlieben.Und da gehört das Geschlecht nunmal nicht dazu.


Desweiteren haben Menschen zum Vergnügen Sex, und zwar das ganze Jahr über, unabhängig von den fruchtbaren Phasen der Frau.

Das ist im Tierreich selten. Bonobos (eine Affenart) tun das aber auch. Und die sind meines Wissens auch bisexuell.



Kommentar ansehen
09.04.2006 00:11 Uhr von steffenbrandis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Milano: Lol. Mich hier anmachen und nichtmal wissen was bi und was hetero ist.
Es ist durchaus berechtigt, jemanden wegen seines Niveaus zu beschimpfen, wenn derjenige sich freuen würde, wenn endlich weniger Schwule in Vorabendserien zu sehen wären etc.
Also nochmal zum Mitlesen:
Hetero: Mann liebt Frau; Frau liebt Mann
Bi: Mann liebt Frau und Mann; Frau liebt Mann und Frau
Homo: Mann liebt Mann; Frau liebt Frau
Lol, das sollte man aber ab einem gewissen Alter alles wissen ;-)
Kommentar ansehen
09.04.2006 05:47 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also die Bi-These hat schon was: Man muss nur mal in nen Maennerknast gehen. Gluecklicherweise war mir dies Erlebnis kuerzlich nicht vergoennt, als ich nen Freund besuchte, der dort noch fuer 30 Jahre einsitzen muss. Und da waren dann alles nur so schwere Jungs. Unmengen Moerder, die mich mit ihren Blicken schier ausgezogen und sich immer an den Schritt gefasst haben. Das war ganz schoen heiss.
Also ich mein, dass im Knast ja nicht nur Schwule sitzen. Sondern wer einfach nur Kerle um sich hat, voegelt hat mit Kerlen. Wenn die dann mal wieder rauskommen in die heterrorsexuell bestimmten Gesellschaft, ruehren die Meisten wohl nie wieder einen Mann an. Aber wo keine Frau ist, macht man halten schwulen Sex. Oder in ner Gesellschaft, die etwas offener ist.
P.S.: Wer Geld hat, kann uebrigens auch im Maennerknast hier an ne Frau kommen. Die Knackis vermieten ihre Frauen, die sie besuchen kommen, an andere Haeftlinge. Fuer nen ungestoerten Quickie zahlt man rund 15-20 Euro plus umgerechnet 22 Cents pro Minute fuer ne sturmfreie Zelle ;-)
Kommentar ansehen
10.04.2006 02:17 Uhr von hampfboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@steffenbrandis: Kommt drauf an. Ich würde es bevorzugen, wenn nicht überall irgendwelche Alibischwulen rumlaufen würden, am besten noch schön tuntig, damit auch jeder merkt "Ah, die haben einen Schwulen, man sind die modern". Gibt es etwa keine normalen Schwulen im Fernsehen (abgesehen von Will&Grace *loslach*) ???

Mir persönlich geht der ganze Homo-Hetero-Scheiß eh auf den Sack. Wieviel Freizeit muss man eigentlich haben, um sich über die Sexpraktiken anderer Leute aufzuregen ? Soll doch jeder wie er mag.
Kommentar ansehen
10.04.2006 02:52 Uhr von blablubb1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin männlich, bisexuell und sehr zufrieden damit.

Es ist schön sich nicht festlegen zu müssen :-). Auch ist die Auswahl so viel größer.. *g*
Kommentar ansehen
10.04.2006 11:29 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loch ist loch, was rein kommt: ist sicher nicht meine wooarscht :)

nicht, dass ich noch nie mit einem mann geknutscht hätte. doch diese einmalige erfahrung liess mich total kalt. nichts von erregung.

ich kann ganz klar sagen, dass ich 105% hetero bin. zumal meine besten freunde stockschwul sind und wir fast immer nur in solchen bars rumhängen, habe ich mir oft gedanken gemacht ob frauen nur das einzige sind. ja, sie sind das einzige, das mich richtig antörnt, nervös macht, kribbelig fühlen lässt und meine hormone auf eine achterbahn schickt.

sorry für die vulgäre ausdrucksweise: für mich gibt´s nichts schöneres als eine paar ti***n und eine mö*e zu "verwöhnen" ;)

die meisten wissen es jedoch nicht so genau wie ich, weil sie sich gegen die homosexualität sperren. und es ihnen nicht in den sinn käme ihre eigene heterosexualität anzuzweifeln und als gegeben annehmen.
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:17 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pirata: Dass die Kerle im Knast bisexuell werden wundert mich nicht...hab mal ein Buch über eine Piratin gelesen deren Liebhaber vorher nur mit Männern rumgemacht hatte...weil die meisten Piraten eben Männer sind.


Was mich allerdings schockiert ist...wie blöd muss eine Frau sein, ihren Mann im Knast zu besuchen wenn der sie an seine Knastkumpane verkauft?
Naja...dumme Menschen gibts wie Sand am Meer.

Darf man fragen wie du zu Freunden kommst die es schaffen, für dreißig Jahre ins Gefängnis zu kommen?


@LanceLovepump: Man kann das auch weniger vulgär ausdrücken, gib dir ein bißchen Mühe.
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:07 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist ja fast schon diskriminierend zu glauben, der sexuellen Ausrichtung läge eine freie "Entscheidung" zugrunde.

Insofern ist der Titel der News wirklich schlecht formuliert.

Was ich mir vielmehr vorstellen könnte, wäre, dass viele (oder alle??) Menschen eine bisexuelle Neigung schon von Geburt an in sich tragen und aufgrund des toleranter werdenden gesellschaftlichen Klimas diese in Zukunft auch verstärkt *AUSLEBEN* werden!
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:15 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig richtig! Wo es früher nur "Plus" und "Minus", "An" und "Aus", "Schwarz" und "Weiß" gab, da sind heute auch Grautöne zugelassen...
Kommentar ansehen
10.04.2006 15:20 Uhr von up123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es interessiert zwar keinen, aber ich bleibe trotzdem hetero.
Kommentar ansehen
10.04.2006 20:41 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll halt jeder wie er/sie mag Ich versteh das gezeter nicht. Kann doch jeder halten
wie er oder sie will... betrifft mich solange nicht solange
mich keine(r) billig anlabert.

Uebrigens nochwas vergessen in der liste,
steffenbrandis: asexuelle (die schlicht gar keinen sex
wollen, egal mit wem). Gibt´s sicherlich nicht viele :)
Kommentar ansehen
17.04.2006 20:07 Uhr von fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...kann ich doch nur zustimmen... also eine hübsche, süße Frau lässt mich auch nicht kalt..;o)

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?