08.04.06 15:44 Uhr
 7.021
 

Gesundheitliche Probleme durch Nerd-Lifestyle

Ärzte warnen vor exzessiver PC-Nutzung. So genannte "Nerds" und "Geeks" haben oft mit Kopf- und Rückenschmerzen sowie mit Schlafstörungen zu kämpfen. Außerdem nimmt bei diesen Menschen die Fähigkeit rapide ab, sich auf eine Sache zu konzentrieren.

So ist die Fähigkeit, mehrere komplizierte Dinge parallel zu erledigen, sehr ausgeprägt. Oft fällt es den Betroffenen jedoch schwer, sich auf eine einfache, nicht computerbezogene Sache zu fokussieren.

Außerdem klagen Betroffene über leichten Schlaf und oftmaliges Erwachen in der Nacht. Das wird dann gleich zur Benutzung von PC oder TV genutzt, was das Problem nur verschlimmert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: King Norbert
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Problem, Lifestyle, Nerd
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2006 15:17 Uhr von King Norbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll ich dazu sagen. Einige der Symptome treten auch bei mir teilweise auf. Aber etwas Sport zum Ausgleich hilft da schon.
Kommentar ansehen
08.04.2006 16:38 Uhr von Cortbakaddas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch: das leute die keine ahnung von computern haben alles was damit zu tun hat "kompliziert" finden 8-P
Kommentar ansehen
08.04.2006 17:12 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"mehrere komplizierte Dinge parallel zu erledigen" was soll daran falsch sein mehrere dinge parallel zu erledigen?

ich arbeite meistens von zu hause aus am pc und erledige mehrere dinge gleichzeitig, unter anderem ssn... :D

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
08.04.2006 17:17 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hrhr: irgendwie fühl ich mich jetzt angesprochen. aber sport? nö, ich beweg mich nur mit W, A, S und D^^
Kommentar ansehen
08.04.2006 18:26 Uhr von matze319
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was die so alles rausfinden: ich werde zwar auch meisten 1 mal in der nacht wach...aber nicht um mich an den pc zu setzten oder das tv anzuschalten sondern zum pinklen.

das sagt mir wohl ich sitze noch nicht lange genug am pc *fg*
Kommentar ansehen
08.04.2006 18:54 Uhr von bredo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann ja sein also ich hab noch keine extremen erscheinung von dem kram ,aber was nich is kann ja noch werden.sport mach ich auch nich unbedingt viel .hat halt vor- und nachteile .naja kann man son bisschen schmunzeln über die nachricht ,mehr nicht .kennt man ja schon.
Kommentar ansehen
08.04.2006 20:05 Uhr von BlackShade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist der zusammenhang mit den schlafstörungen ? millionen menschen haben die... und was soll den unruhigen schlaf auslösen ?
Kommentar ansehen
08.04.2006 20:09 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch: Der meinung der ärzte kann ich so nicht zustimmen. Ich bin durch meinen beruf 9 stunden an den rechner gefesselt, nach der arbeit nochmal bis manchmal tief in die nacht, was auch so auf 5-6 stunden kommt. Ich hab weder kopfschmerzen, noch kann ich behaupten ich würde mich nicht konzentrieren können - im gegenteil: ich konzentriere mich sogar so stark, dass ich die umwelt um mich komplett vergessse. Mehr noch: ich merke nach einer stundenlangen "arbeitsphase" dass meine atmung zu flach ist und ich manchmal schwierigkeiten habe "voll durchzuatmen" - offenbar degeneriert meine lunge. Es scheint manchmal als sei ich hypnotisiert. Wenn das keine konzentration ist, dann weiss ich auch nicht...

Zugegeben, der rücken leidet erheblich. Ohne ausgleichsport wird mir DAS irgendwann teuer zu stehen kommen, dessen bin ich mir bewußt.
Kommentar ansehen
08.04.2006 20:46 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn das stimmt nicht. Ich sitze schon so lange täglich mehrere Stunden am PC und habe echt noch gar keine dieser Nebenwirkungen an mir .... ääähhhh.... was wollte ich noch grad machen, äääähhhhhh, Mist vergessen ...
Kommentar ansehen
09.04.2006 11:33 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nerd? Sind wir nicht alle ein paar Geeks?^^
Kommentar ansehen
09.04.2006 11:44 Uhr von Da_Mastermind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kanns bestätigen! ^^
Kommentar ansehen
09.04.2006 12:01 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Konzentrieren auf dinge, die nichts mit dem pc zu: tun haben? klar geht das; ich kann mich wunderbar auf frauen konzentrieren und das nicht nur im rl (ach, fuer nicht nerds: real life) ;)

Und wieso soll ich mich laut studie auf einen "komplizierten abwasch" konzentrieren? ;)

So, und zum ausgleich geh ich heut wieder pool und snooker spielen, das ist ja sport - ach, ich kann mich ja, laut studio, schlecht auf neu dinge konzentrieren, hab aber festgestellt, dass hier wohl sport mit viel bewegung gemeint war; entweder war die studio nicht neu oder einfach nur ueberfluessig ;)
Kommentar ansehen
09.04.2006 12:43 Uhr von shagrath87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm, dann geh ich doch besser gleich schlafen :D
Kommentar ansehen
09.04.2006 13:07 Uhr von POMMES_1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
multitasking ist doch gut: mehrere sachen aufeinmal ist doch gut wenn man das kann.
Kommentar ansehen
09.04.2006 14:03 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige was ich feststelle bezieht sich auf die Bugs die überall in meiner Wohnung zu finden sind.Patches gibts keine...dafür sind die Viecher einfach zu schnell...
Kommentar ansehen
09.04.2006 17:25 Uhr von machiavelli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geh ma: Waren bestimmt auch Nerds, die das herausgefunden haben ;)
Kommentar ansehen
09.04.2006 20:45 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube dass wir geeks und nicht durch den PC in schwere (programmiertechnische, ...) probleme stürzen und dadurch "so geworden sind". meine ehrliche überzeugung ist, dass man erst, wenn man einen drang hat, den komplizierten kram zu erledigen und banalitäten auf seite zu werfen, das interesse am programmieren bekommt.

meiner meinung nach vertauschen die forscher hier ursache und wirkung. bei mir ist es so, dass ich alles grundsätzlich hinterfrage und erst wenn ich es verstanden habe, ist ruhe.
darum bin ich bei uns der physikbeste. geschichte, erdkunde, bio etc. bin ich auch nicht schlecht.
bin nun in der 9. btw :)

wer kein interesse daran hat, das binärsystem ins dezimalsystem umzurechnen, sich mit bitweiser verschiebung und netzwerkprotokollen auseinander zu setzen und als nachtlektüre gerne C++-Codebeispiele studiert, der wird auch nicht so, wie die forscher meinen.
daher resultiert das PC-INteresse meiner meinung nach aus dem Wesen eines Menschen, ob er schnell süchtig nach technischen details und hitnergrundwissen wird, und nicht das wesen eines menschen aus seinem PC-Interesse.

ich habe zudem nie schlafprobleme. meist programmiere ich bis 2 uhr nachts durch, muss um 6 aufstehen für die schule, schreib die nächste klassenarbeit wieder mit 1 und bin hellwach im unterricht. am nächsten abend das gleiche.

nur das mit dem rücken stimmt allerdings. ich bin total der bewegungsmuffel, daher iss mein rücken am ar***.

mein buch für die busfahrten zur schule ist zur zeit übrigens ein 750-seiten-wälzer über TCP/IP, darauf aufbauende Protokolle und netzwerktechnick auf unterster ebene :)
Kommentar ansehen
09.04.2006 22:45 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weil ich schon bereits mit: 12 jahren in den genus eines computers kam und direkt süchtig wurde, hat sich mein leben auch ganz schön ins negative entwickelt..

ein paar beispiele von meinem gesundheits zustand:
Soziale Phobie, Asymetrie am Gesicht und Körper (wahrscheinlich durch den Rundrücken verursacht) Lustlosigkeit, Schlafstörungen, usw... das hat wiederum massive depressionen ausgelöst

da ist es auch nicht sonderlich wunderlich das ich in der schule total versage und noch immer an meiner Mittleren Reife am ackern bin ( das mit 19 Jahren )

früher war ich ein ganz offener lustiger sportlicher mensch, dass hat sich alles um 180° gedreht...

was solls jeder soll seinen eigennen weg gehen
Kommentar ansehen
10.04.2006 10:28 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich versuche mich Ich versuche mich seit einigen Monaten von diesem Nerd-image zu befreien! Was mir auch gut gelingt!
Mehr Sport, mehr party mit freunden und weniger vorm Rechner. Berufsbedingt häng ich eh schon zuviel vom rechner.

Ich habe nur noch mitleid mit nerds. Aber wenn es deren Erfüllung ist, jedem das was er will :D
Kommentar ansehen
10.04.2006 11:35 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher kommen die Nerds und Geeks: Das eine Exzessive Nutzung des Computers für Entertainment eine gleiche Wirkung hat wie Drogen und wunderbar zur Realitätsflucht geeignet ist wird aber nicht gesagt.
Man sollte vielleicht den Leuten sowas erzählen, damit sie sich dementsprechend behandeln lassen können, wenn sie selbst nicht arauf kommen, anstatt sie mit wörtern wie geeks, freaks und nerds in die spastiker schublade zu steken und den rest der Bevölkerung blos davor zu warnen das so ein missgeschick nicht in ihrer eigenen Familie auftritt.

Nur mal so als denkanstoss.
Noch gibt es in deutschland Krankenkassen und Ärtzte sind verpflichtet einem zu helfen.
Solange dies die EU regierung nochnicht wegrationalisiert hat finde ich diese mentale vorbereitung lächerlich weil es lediglich aggressionspotential mit sich bringt und wirklich niemandem hilft.
Kommentar ansehen
10.04.2006 12:52 Uhr von fuckinghorse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erschreckend^^: "Rückenschmerzen" jaaa
"Schlafstörungen" bin den ganzen tag über müde, kann aber jederzeit, überall, gut schlafen(?)
Konzentration kann ich auch bestätigen, glaub aber eher das das an meiner leichten tendenz zu ads liegt

hm gibt einem schon bisschen zu denken
Kommentar ansehen
10.04.2006 13:12 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Krankheiten der Neuzeit: Die Krankheiten der Neuzeit löl


Nach der Erfindung des Automobils habens auch später herausgefunden, dass diese Unfälle und Tote als Symptome stellen.

Womit sich Ärzte beschäftigen.....
Kommentar ansehen
11.04.2006 16:29 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nächstes Jahr: kommt ne Studie raus, die genau das Gegenteil beweisen wird...
Kommentar ansehen
12.04.2006 03:25 Uhr von Madmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh-Wei Oh-Wei: Jemand der mehrere Stunden am Tag vor dem Rechner sitzt wird ja auch nicht als "Nerd" oder "Geek" weil das trift auch auf z.B. Bankmitarbeiter oder Sachbearbeiter (z.B. Stadterwalltung) zu.

Ich kann das nur bestätigen, was da steht trifft auf mich zu. (zwichen 12 und 16 Stunden am tag am PC)

Multitasking klappt aber ein Buch lesen und dabei nicht Musik hören wird irre kompliziert.

Jetzt warte ich nur noch drauf bis man wegen Nerdtismus oder dem "Geekisches Syndrom" den Krankenschein bekommt

Gruß Mäx *g*

Oh-Wei Oh-Wei
Kommentar ansehen
13.04.2006 23:56 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm ich kann mir schon gut vorstellen, dass dieser Lebenstil auf die Gesundheit geht...

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?