08.04.06 14:55 Uhr
 902
 

Klage von Euroweb gegen Kritiker wegen des Begriffs "Abzocke" abgewiesen

Das Düsseldorfer Landgericht wies die Klage der Firma Euroweb gegen einen Kritiker zurück, welcher in einem Internet-Forum dem Unternehmen "Abzocke" vorwarf und die Floskel "über den Tisch ziehen" verwendete.

Der Kritiker, ein selbstständiger Tischler, hatte kurz nach Vertragsschließung wieder den Vertragsrücktritt erklärt. Auf der Suche nach ähnlichen Vorgängen stieß er bei gulli.com auf ein Forum.

Hier fand er über 100 weitere kritische Beiträge zu diesem Anbieter, der daraufhin über den Forenbetreiber die Postings löschen ließ. Das Wort "Abzocke" wurde vom LG Düsseldorf als Bestandteil der Meinungsfreiheit gewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Klage, Abzocke, Kritiker, Begriff
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2006 19:57 Uhr von Jadephyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das war klar: das die damit nicht durchkommen werden... hätten sie sich auch denken können die Vögel.
Kommentar ansehen
09.04.2006 14:01 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok: oftmls blickt man durch preislisten doch gar nich mehr durch. oder hast du jemals genau verstanden was du laut klingelton werbung für einen klingelton zahlen musst?
ich brauchte 2 jahre um rauszubekommen was alles für kosten afallen wenn man eine dsl flat haben will. mitlerweile ists ja übersichtlich. aber bis vor einem jahr teilweise gar nicht zu verstehen....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?