08.04.06 14:11 Uhr
 736
 

Neuseeland: Heilwirkung von Honig durch Studie belegt

In einer Studie der neuseeländischen Universität von Waikato wurde die heilende Wirkung von Honig nachgewiesen. Zu diesem Zweck wurden 22 Studien analysiert, welche an 2.062 Probanden vorgenommen wurden.

Dabei wurde festgestellt, dass der Honig antibakterielle Eigenschaften aufweist, die in der Lage sind, akute Infektionen zu heilen und vor neuen Infektionen zu schützen. Das Gewebewachstum werde angeregt und Entzündungen gehemmt.

In steriler Form ist Honig bereits in einigen zugelassenen Wundpflegemitteln enthalten und es wird erwartet, dass Mediziner in Zukunft verstärkt auf diese innovative Möglichkeit der Wundheilung zugreifen werden.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Neuseeland
Quelle: www2.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2006 13:52 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als wundersames pflegendes Hausmittel ist mir Honig aus der frühesten Kindheit bekannt. Da wurden eigentlich immer offene Wunden mit Honigverbänden abgedeckt. Aber dass es jetzt eine medizinische Wirkung nachgewiesen wurde, finde ich interessant.
Kommentar ansehen
20.02.2012 17:38 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch uralt: Es gibt doch schon diesen Medi-Honig, der für Wundheilung wie bei Dekubitus zum Beispiel sehr gute Erfolge bringt.

Wir haben das bei meinem Vater und meiner Schwiegermutter auch mit verblüffendem Erfolg angewendet. Mit reinem Honig von einem Imker hier auf Teneriffa.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?