08.04.06 12:36 Uhr
 456
 

Ab 10. April werden Hotspots im ICE kostenpflichtig

Die Testphase für den Internet-Zugang per Hotspot im ICE von T-Mobile und der Deutschen Bahn wurde positiv abgeschlossen und wird ab dem 10. April mit den üblichen Hotspot-Tarifen kostenpflichtig.

Leider bezieht sich diese Verfügbarkeit nur auf die Streckenabschnitte Köln - Düsseldorf - Essen - Dortmund. Demnächst soll geprüft werden, ob dieser Service auf weiteren Strecken angeboten werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kosten, ICE, Hotspot
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2006 12:44 Uhr von Peter13779
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube kaum: Also ob das Angebot sobald es etwas kostet angenommen wird wage ich zu bezweifeln. Man schaue sich mal die Preise für DSL Flatrates an. Da ist kaum jemand bereit für einige Stunden Internet mehrere € auszugeben.
Kommentar ansehen
08.04.2006 21:50 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter. Business People: Kannst du deinen DSL-Anschluss und deine Flatarte von Zuhause auch mit in den Zug nehmen? Nein? Sieh mal. Es gibt einige die sich freuen, dass sie auch unterwegs "arbeiten" können oder einfach nur ein bisschen angeben möchten. Im Laufe der Zeit fallen auch da die Preise. Wobei es ja auch schon "Quasi-Flatrates" für 30 - 60 Euro gibt, bei T-Mobile zum Beispiel.

Vor ein paar Jahren wärst du auch so einer der gesagt hätte "2 Megabit zuhause? Braucht doch kein Mensch!"
und bestimmt sagst du auch "50 Megabit? Für was?" ... aber man bedenke die MÖGLICHKEITEN die kommen werden ...
Kommentar ansehen
09.04.2006 00:05 Uhr von LifeLines
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zweifel: Hmm schwierig...brauche ich für ne 2 Stunden Fahrt wirklich I-Net? Also ich weiß nicht...ich denke auch das es nur gut lief, weil es halt umsonst getestet wurden konnte. Ich denke wenn Geld dafür fällig wird, dann wird man sich das zwei oder drei Mal überlegen ob auf einer Fahrt von z.B. Berlin - Hamburg man wirklich unbedingt ins Netz muss. Gibt auch genug andere Möglichkeiten sich während ner Zugfahrt zu beschäftigen. Ich hab meine Zweifel ob dieser Service der Bahn ne Zukunft haben wird.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?