07.04.06 21:57 Uhr
 493
 

Urteil: Dan Browns "Sakrileg" kein Plagiat

Ein britisches Gericht urteilte nun zugunsten des Autors Dan Brown. Dem wurde von zwei Sachbuchautoren vorgeworfen für seinen Roman "Sakrileg" aus ihrem Buch ""Der heilige Gral und seine Erben" abgeschrieben zu haben.

Zwar müssen die beiden Kläger jetzt 1,5 Millionen Euro Anwalts- und Gerichtskosten übernehmen, doch erhöhten sich die Verkaufszahlen ihres Buches durch den Presserummel um das Verfahren enorm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: never.ever
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Plagiat, Dan Brown
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NL: Autor Dan Brown sponsert Digitalisierung einer esoterischen Buchkollektion
Update: Trailer zur Verfilmung von Dan Browns "Inferno" online
"Inferno": Dreharbeiten zum dritten Dan Brown-Film haben begonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2006 22:07 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht vollständig: in der news steht auch, daß es vom gerichtsurteil abhängig ist, ob der film zum buch im mai überhaupt in den kinos kommt. der film darf jetzt in die kinos, weil brown freigesprochen wurde. schon eine wichtige tatsache, die du da vergessen hast.
Kommentar ansehen
08.04.2006 00:04 Uhr von Metallicum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war sowieso nur ein Marketinggag: Hab zu Prozessbeginn einen Artikel in "The Guardian" gelesen, der meine Ahnung nach nem "gefaktem Verfahren" sehr bestärkte. Dank Fusionen gehören beide Bücher dem selbem Verlag, und die Verkaufszahlen sind dermasen gestiegen, dass die 1,5 mio locker drin sind...
Kommentar ansehen
08.04.2006 01:43 Uhr von matth46
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Hierbei geht es um angebliche Urheberrechtsverletzungen, nicht um eine Unterlassungsklage. D.h. im Falls dessen, dass der Kläger Recht bekommen hätte, wäre es völlig egal, ob der Film nun gezeigt wird oder nicht. Wichtig ist nur, wieviel seines geistigen Eigentums verwendet worden wäre (Entscheidung des Gerichts), und wie hoch dabei sein Anspruch auf "Entlohnung", sprich Tantiemen gewesen wäre.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NL: Autor Dan Brown sponsert Digitalisierung einer esoterischen Buchkollektion
Update: Trailer zur Verfilmung von Dan Browns "Inferno" online
"Inferno": Dreharbeiten zum dritten Dan Brown-Film haben begonnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?