07.04.06 19:14 Uhr
 860
 

Gezieltes Muskeltraining reduziert Verletzungsrisiko beim Fußball

Wie die Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) mitteilt, ist gerade bei Amateur- und Freizeitkickern ein optimaler Trainingszustand von enormer Bedeutung.

Dies sei nötig, da die Belastungen des Körpers in den letzten Jahren sehr zugenommen haben. Gründe sind vor allem höheres Tempo, mehr Sprints über kurze Distanzen sowie natürlich die steigende Anzahl an Wettbewerben.

Gefährdete Körperregionen sind hauptsächlich Fuß-, Sprung- sowie Kniegelenke. Hier verletzen sich die Fußballer am meisten. Wichtig sei nach einer Verletzung wieder langsam mit dem Training zu beginnen und nichts zu überstürzen, so die Empfehlung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -mysterious-
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fußball, Verletzung, Muskel
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2006 19:11 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut dass solche News auch gelegentlich bebracht werden. Zwar ist vielen Leistungsportlern diese Thematik eh klar, aber etwas anderes sieht es da denk ich mal im Hobbybereich aus...
Kommentar ansehen
11.04.2006 22:34 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist daran neu? Wenn ich einen Muskel trainiere, dann wird er Leistungsfähiger.. Das ist schon seit Jahrzehnten der ganzen Bevölkerung bekannt....
Kommentar ansehen
13.04.2006 23:51 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja kann mich meinem Vorredner eigentlich nur anschließen... ist eigentlich wirklich nichts neues..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?