07.04.06 14:41 Uhr
 84
 

Schulstreit in Berlin: Abgeordnetenhaus diskutierte Konsequenzen

Nachdem in den letzten Tagen die Schulproblematik in Berlin in der bundesweiten Presse einen negativen Niederschlag fand, diskutierten nun die Volksvertreter Berlins im Abgeordnetenhaus die entsprechende Problematik.

Dabei sah sich der zuständige Senator Klaus Böger (SPD) einer Reihe von Angriffen der politischen Kontrahenten ausgesetzt. FDP und CDU gingen den Bildungssenator in der Debatte teilweise sogar persönlich an.

Linkspartei.PDS und die Grünen forderten in diesem Zusammenhang die Auflösung der Hauptschule in der Bundeshauptstadt. Eine integrative Schule würde nach ihren Vorstellungen einer Reihe von Problemen entgegenwirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Abgeordnete, Konsequenz
Quelle: www.nd-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise
Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2006 14:48 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Auflösung: von CDU und FDP könnte das Problem noch schneller lösen, schießlich haben die es auch erfunden, zu Wahlkampfzwecken. Dafür wurden die Schüler ja auch bezahlt :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?