07.04.06 13:35 Uhr
 3.527
 

Augsburg: Mädchen backten Spülmittel-Kuchen für 18-Jährige

Einen toll aussehenden Rührkuchen hatten zwei Mädchen in Augsburg für eine 18-Jährige gebacken. Mit Smarties und Streuseln garniert schenkten sie den Kuchen der unliebsamen Rivalin. Was aber darin enthalten war, könnte aus einer Hexenküche stammen.

Der Kuchen enthielt einen Mix von Fensterputzmittel, Scheuermilch, Nagellack, Wasch- und Spülmittel, Gebisshaftcreme und Haarshampoo. Derart ungenießbar hatte die Beschenkte ihren Familienmitgliedern unwissend den Kuchen auf den Tellern serviert.

Drei der Familie, darunter die 18-Jährige und ihre Mutter, hatten sich nach den ersten Bissen übergeben. Ein anderer hatte Schaum vor dem Mund und klagte über Magenschmerzen. Eifersucht sei der Grund für den 'Zickenkrieg' gewesen, so das Gericht.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Augsburg, Kuchen
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2006 20:00 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loool: das find ich ma geil!
Kommentar ansehen
07.04.2006 21:07 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön böse ich konnte mich aber trotzdem vor lachen kaum halten,
Kommentar ansehen
08.04.2006 10:28 Uhr von pfauder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle In der Quelle stehen noch weitere interessante Fakten, darunter das auch Brandstiftung mit im Spiel war. Wie auch immer, so wie das Rechtsystem funktioniert bekommen die 3 Monate auf Bewährung. 6 Monate Arbeitslager wären eher angebracht. Sachen gibt´s.... die gibt´s nicht.
Kommentar ansehen
08.04.2006 10:37 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So was kann nur Mädels einfallen. Immer noch besser, als mit Messern aufeinander loszugehen.
Kommentar ansehen
08.04.2006 10:56 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yeah! das is doch mal wat! DAS sind mädchen!
ich glaub ich hätte der tussi nich grad nen kuchen
geschickt,aber muss schon mal sagen: sehr kreativ! *g*

lg fh
Kommentar ansehen
08.04.2006 11:22 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shila: Ob das (viel) besser ist als mit Messern aufeinander loszugehen wage ich zu bezweifeln...

Fensterputz- und Scheuermittel, Nagellack...kann jedenfalls ziemlich gefährlich werden (denke mal vor allem auch in der Mischung), so lustig wie es hier einige finden ist das dann nicht mehr.

Wieder mal eine Tat, bei deren Durchführung und Planung das Gehirn wohl Urlaub hatte. Komisch, dass es bei den Mädels noch alle für lustig halten, während bei Jungs/Männern (zu Recht!) direkt angeklagt wird und Unverständnis geäußert wird...
Kommentar ansehen
08.04.2006 12:31 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hohe Strafen: Die Mädels haben hohe Strafen verdient.
Im Prinzip war das versuchter Mord.

Denn der Tot der Leute wurde billigend in Kauf genommen.

Es hätte auch ein 5 Jähriges Kind vom Kuchen essen können und sterben können.

Wer darüber lachen kann hat leider nicht alle Tassen im Schrank.

Das war kein Scherz ,das war hochkriminell.
Kommentar ansehen
08.04.2006 18:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sagt man backten? ich habe in der schule gelernt, dass man buken sagt.

ist aber schon einige jahre her :-)
Kommentar ansehen
08.04.2006 20:07 Uhr von doenerali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Buken ist eine mega-uralte form des präteritums von "backen"
seit den 70ern ist die offizielle form "backten"
also stimmts schon

;-)
Kommentar ansehen
08.04.2006 21:02 Uhr von =Xel=
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kreativ ist es wohl schon gewesen - und sicherlich intelligenter als mit Messern aufeinander loszugehen (zumindest aus Sicht der Versender des Kuchens).

Nur dass man damit eben auch anderen Leuten (vorher unbekannt großen) Schaden zufügen kann, ist irgendwie nicht in deren Hirn gedrungen. Wenn ich mri vorstelle mein 1 1/2 jähriger Sohn hätte von dem Kuchen was gegessen...
Das wär nicht nur mit Schaum vor dem Mund, übergeben oder mit Magenschmerzen noch halbwegs glimpflich ausgegangen.
Und da war immerhin ein 2 Jähriges Kind dabei - das aber zum Glück nur smarties gegessen hat *puh*

Jedenfalls ne riesen schweinerei sowas. Da lob ichs mir doch wenn 2 "nur" ne Messerstecherei anfangen, da triffts wenigstens keine Unbeteiligten.
Kommentar ansehen
09.04.2006 12:55 Uhr von Greenie313
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Pinok, Kirschholz. Geht´s noch? Was zum Henker ist an der Sache lustig? Schon mal überlegt,
dass so was vielleicht auch dauerhafte körperliche Schäden
bis hin zum Tod nach sich ziehen kann? Wenn ihr das so
witzig findet, warum nicht mal beim nächsten Chemiker
vorbeischauen und ein paar Liter Salzsäure zum Gurgeln
besorgen? Wird euch bestimmt auch sehr spaßig vorkommen.

Sorry, aber bei manchen Kommentaren hier frage ich mich
ernsthaft, ob die Schreiber noch als geistig gesund betrachtet
werden dürfen...
Kommentar ansehen
09.04.2006 13:05 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doener ali: danke :-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?