07.04.06 11:47 Uhr
 5.779
 

USA sieht Meinungsfreiheit und Diskriminierung in Europa als Terror-Ursache an

Durch allzu große Meinungsfreiheit und die Unfähigkeit, Moslems zu integrieren, würden die westeuropäischen Länder nicht nur ihre eigene, sondern auch die Sicherheit der USA gefährden.

Die moslemischen Bürger würden in Europa durch hohe Arbeitslosigkeit und Diskriminierung ins gesellschaftliche Abseits gestellt und es wäre - im Gegensatz zu den USA – vernachlässigt worden, eine bewusste Integration zu betreiben.

Der US-Staatssekretär für Europa erinnerte vor einem Komitee des Senats an den 11. 9. 01: "Fünf Jahre später stellt der gewaltbereite Extremismus in Europa weiterhin eine Bedrohung der nationalen Sicherheit der USA und ihrer Verbündeten dar."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shila
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Europa, Terror, Ursache, Meinung, Diskriminierung, Meinungsfreiheit
Quelle: www.diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2006 11:23 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider ist der Original-Artikel recht lange und es fällt schwer, alles in kurzen Worten zusammen zu fassen. Es wird unter Anderem darauf hingewiesen, dass große Teile der Vorbereitungen des Anschlages vom 11. September von Deutschland ausgingen. Dabei hat man wohl vergessen, dass die Piloten in USA ausgebildet wurden.
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:06 Uhr von naddelth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sucht man jetzt: wieder nach nem Grund um Europa anzugreifen. Die Amis haben doch echt einen an der Klatsche. Wo kommt denn die gesamte Gewaltverherlichung her??? Schaut euch doch mal im Fersehen um..
Also echt. Jetzt wollen sie uns das verbieten, was sie uns vorleben??? Außerdem wer das so mitverfolgt, da findet in den USA auch nicht wirklich eine Integration der Ausländer statt...
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:26 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: daß sogar die (auch nicht gerade von Rassismus freien) USA die hiesige Integrations"politik" kritisieren, sollte vor allem unseren Unionspolitiker, die unter "Integration" grundsätzlich Abschiebung verstehen, doch etwas zu denken geben.

Im Übrigen sollen sich die USA lieber mal um ihren eigenen Kram kümmern, als uns ihre menschenrechtswidrige "Politik", welche sogar gegen ihre eigene Verfassung verstößt, aufzwingen zu wollen.
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:27 Uhr von gabbagandalf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie haben schon recht das ausländer hier nicht richtig integriert werden und auch niemand etwas mit ihnen zu tun haben will, egal ob sie deutsch sprechen oder nicht.

Aber in Amerika ist das keinen Deut besser, die schwarzen leben in Slums haben keine chance da raus zu kommen.
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:30 Uhr von silent-bob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau kann mir jemand ein land in europa nennen, wo man unbegrenzte möglichkeiten und freiheiten hat, wie in den usa? naja, wenn man von seinen eigenen fehlern ablenken möchte, zeigt man auf andere. ausserdem will die us-regierung doch nur vor dem eigenen volk gut da stehn. mich lässt das völlig kalt. von mir aus kann europa auch für den gescheiterten wiederaufbau im irak verantwortlich sein. wen interessierts sowas? von da drüben kommt doch eh nur heisse luft. wer nimmt die aussagen der usa noch ernst?
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:34 Uhr von delmom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub es geht ab: ey was für ein verdammtes stück schei.... der typ. was denkt er eigentlich wer er wäre?

die usa vergehen sich an der ganzen welt und beschuldigen jetzt europa den terror zu schüren?

da hilft ja nur noch eins, europa komplett angreifen und unterwerfen. mit dem rest der welt klappts doch auch mehr oder weniger. was meinen sie dazu, herr superspezi der vereinigten staaten von amerika?

völlig unfähig der mann
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war wohl wahrscheinlich auch der Grund warum man das WTC angegriffen hat und nicht den Eiffelturm in Paris (Gott behüte).
Wenn ich als "aus Deutschland stammender Terrorist" unzufrieden bin, greife ich kein deutsches, nein auch kein europäisches Ziel an sondern ein US-Ziel.
Eine Logik, wie wir sie von Bush kennen und hoffen, dass sich dies in ein paar Jahren (nächste Wahl) ändert.
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:35 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silent-bob: "wer nimmt die aussagen der usa noch ernst?"

Ihre Untergebenen, wie z.B. "das Merkel"!
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:36 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: Stimm ich euch mal zu.
Also in den USA sind also Ausländer so gut integriert das sie aus Hass Flugzeuge in Türme fliegen?

Hier in Europa, gab es 2 Anschläge von nenneswertem Ausma? und die Zahl der Opfer war natürlich zu hoch, aber verglichen mit 9/11 noch sehr gering.
Aber die Integration fällt in Europa schon schwerer, denn den arabischen Ländern bspw. gehört nicht 10% von Europa, gemessen in Geld.

Wenn da irgendjemand den Mund aufmacht, ohne überhaupt zu wissen wo Europa genau liegt, dann sollte man das eigentlich nicht mit einer News würdigen.

In diesem Sinne
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:40 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch USA...für alles sind andere Schuld: Das ist mal wieder typisch für die USA. Haben selbst die höchste Anzahl verschiedener Religionen, Menschenrassen und Kulturen und schieben sowas auf die Europäer.
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:41 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inkonsequentes US-Gelaber: Der Planer (BinLaden) kommt aus Saudi Arabien und versteckt sich in Afghanistan, die Kamikaze-Piloten wurden in den USA (!) ausgebildet und haben in Deutschland studiert. Krieg gegen den Terror (haha) wurde dann aber doch gegen den Irak geführt. Glück gehabt!

Und jetzt ist auch noch ganz Europa schuld weil wir hier immer noch die Tugenden (Meinungsfreiheit etc.) hochhalten, die uns nach dem Krieg von unseren amerikanischen Freunden eingetrichtert wurden, damit sowas wie mit Hitler nie wieder passiert...wann sind bei den Amis nochmal Präsidentschaftswahlen?
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:44 Uhr von Christian.H
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sich integrieren und nicht integriert werden: Also wenn ich mich entscheide, in ein anderes Land zu ziehen, dann muss ich mich doch wohl selbstbemühen, mich den dortigen Begebenheiten anzupassen. Und Deutschkurse an Abendschulen oder VHS gibt es doch. Man muss sich halt selbst drum kümmern, dann klappts auch mit der Integration. Hier gibt es überall Ausländer, die sich angepasst und eine Arbeit haben: Gastronomie, Medizin, Pflege, Einzelhandel. Das Problem liegt einfach bei denen, die sich nicht integrieren wollen. Da nützt auch kein Integriert-werden.
mfg
Christian
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:45 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ali_Mente: Das ist nciht wichtig wann dort Präsiwahlen isnd, denn Bush kann nicht wiedergewählt werden.
Aber die Bush-Familie will ja die Rice vorschlagen.

Das würde ein Spass. Alleine die Comedy die jetzt schon über sie gemacht wird, und dann das ganze hoch 10.

HF
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:50 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lord_Prentice: Nee, Rice wird´s nicht. ich fürchte eher daß George´s konservativerer Bruder Jeb das Rennen macht...
Kommentar ansehen
07.04.2006 13:18 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaub ich auch net @ccwm: Selbst die Mehrheit der Amis ham mittlerweile genug von Bush und Konsorten.

Aber im Übrigen.... n bissi Recht ham se schon. Ich denke, daß Ausländer im Amiland besser integriert werden.

Und Ausländerslums hat D auch genug.
Kommentar ansehen
07.04.2006 13:22 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: das mit der meinungsfreiheit seh ich ähnlich .
hier darf jeder depp gegen meine einzig wahre meinung was sagen, das geht mir on the nervs,also haltet euch mal ein bischen zurück mit euren unqualifizierten kommentaren,sonst kommt die us homeland security und steckt euch nach guantanamo ihr degenerierten, freiheitsliebenden terroristen.
Kommentar ansehen
07.04.2006 13:52 Uhr von Para99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na da hat jemand aber RIESEN Scheuklappen auf.
Ne, is klar Europa ist schuld am Terrorismus *lol*

Es ist natürlich einfacher die Schuld bei anderen zu suchen, als eigene Fehler einzusehen. Wie beschränkt kann man eigenlich sein? Scheinbar macht Dummheit blind.

Die Schwarzen in Amerika sind natürlich 100% "integriert", genauso wie Indianer, Mexikaner usw.

Na ja, hab die Amis noch nie ernst genommen und jetzt weiss ich einmal mehr, warum nich ;o)
Kommentar ansehen
07.04.2006 14:33 Uhr von ALI G.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt Gehts zu weit Also so langsam geht die USA einem auf den Keks. Was wollen diese vollidioten eigentlich? Ich denke die brauchen mal voll einen auf die Fresse.
Kommentar ansehen
07.04.2006 14:48 Uhr von silvertiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde ich eine Macht sein: sowie Russland, China oder ganz Europa mit allen Länder Deutschland, Frankreich, Türkei, Polen dann würde ich diese dummen Amerikaner mal zeigen was es heißt jeden Terrorist zunennen obwohl die selbst aus Terroristen bestehen!!!!!
Kommentar ansehen
07.04.2006 14:55 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas: "aus Deutschland stammender Terrorist"...

Warum fühlt er sich wohl hier so wohl? Also scheint wohl doch etwas mit der Integration nicht zu stimmen, wenn wir ganze Terror-Nester hier haben. Wen sie angreifen ist da letztlich egal, wir haben die Spinner hier in Deutschland, weil sie sich anscheinend hier wohlfühlen und nicht belangt werden.
Kommentar ansehen
07.04.2006 15:20 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silvertiger: Damit wärst du auch nicht besser als die USA. Denn genauso machen sie es... wer im Weg steht wird entweder "entfernt" oder beiseitegeschoben.

@summertime
In den USA gibts auch genügend "Terrornester".
Es ist einfach so, das diese "Terrororganisationen" ihre "Agenten" über die Ganze Welt verstreuen.
In Europa wird die Meinungsfreiheit noch hoch geschätzt. Aber auch hierzulande gibt es Einschränkungen bezüglich Schriften, Filmen, etc. Also nichts was den Terror in dem Sinn begünstigen würde.

Meiner Ansicht nach wird hier nur mal wieder versucht den Europäern nach und nach die "positiven Seiten" eines Überwachungsstaates nahezulegen.
Und wir sind wahrscheinlich auch noch so doof und fürchten uns so sehr vor Terroristen das wir auf Freiheiten wie Privatsphäre, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Menschenwürde, etc. bereitwillig verzichten.
Aber im Endeffekt haben wir das ja schon.. den wir leben in einer Demokratie... denn da entscheidet man nicht selbst, sondern es werden Entscheidungen für dich getroffen.
Kommentar ansehen
07.04.2006 16:07 Uhr von Deck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die integration funktioniert doch: meiner meinung nach funktioniert die integration bei uns doch sehr gut. unsere ausländischen mitbürger sind so gut integriert, dass sie genauso mies über die usa und ihre politik denken wie wir. wenn das keine integration ist. die gehen dann eben nur ein bißchen weiter und nutzen ihre internationale erfahrung, um der usa auch mal ihre meinung mitzuteilen - mehr oder weniger sanft eben...
Kommentar ansehen
07.04.2006 16:42 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah, da fällt mir einer meiner Lieblingssprüche: ein.

Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegts an der BAdehose.
Kommentar ansehen
07.04.2006 17:13 Uhr von Tobi-iboT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich glaub den ganzen scheiß der da in den usa abläuft eh nicht die sollen uns mal nicht beschuldigen die sind doch dran schuld das die moslems die usa hassen schließlich führen sie den krieg gegen die moslems
außerdem haben die amis das die world trade buildings doch selber einstürtzen lassen ... wollten doch nur einen grund um ans öl zu kommen
Kommentar ansehen
07.04.2006 17:26 Uhr von Mumi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage: Warum haben dann die "Terroristen" nicht die Gebäuden in Europa hochgejagt, wenn wir die Ausländer so mies behandeln?

Noch etwas: Bin selber Ausländer und fühle mich integriert, denn ich wollte mich integrieren. Wenn die Wille da ist dann wird man in Deutschland auch mit Möglichkeiten zur Integration überschüttet. Nur wer es nicht will, dem hilft auch die besten Möglichkeiten nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?