07.04.06 11:06 Uhr
 618
 

Astronomie: Ringe des Uranus sind blau und rot

Imke de Pater beobachtete die Ringe des Uranus mit einer Infrarotkamera. Damit konnte nur der innere, rote Ring aufgenommen werden. Jetzt haben amerikanische Wissenschaftler die Infrarotbilder mit Aufnahmen von sichtbarem Licht verglichen.

Dabei entdeckten sie, dass der äußere Ring mit dem eingebetteten Mond Mab eine blaue Farbe haben muss. Der E-Ring des Saturns ist ebenfalls blau, was auf eine ähnliche Erklärung für die Entstehung der Farbe schließen lässt.

Sehr kleine Teilchen, die von den Monden herausgeschleudert werden, reflektieren das Licht in blauer Farbe. Beim Saturn schleudert der aktive Mond Enceladus selbst das Material heraus. Beim Uranus sind wohl Meteoriteneinschläge dafür verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Astronomie
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf
Trennungskinder haben es schwerer im Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2006 09:53 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher ein schönes Farbenschauspiel. Wenn man´s nur richtig sehen würde. Aber man dringt immer weiter in den All vor...und ist doch immer wieder am Anfang.
Kommentar ansehen
07.04.2006 17:30 Uhr von KlötenInNöten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daß die Ringe des Ur-Anus blau und rot sind, wissen wir, seit es goatse (fka goat.cx) gibt *scnr*
Kommentar ansehen
08.04.2006 23:24 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja leider kann man es nicht wirklich gut sehen! Wenn mir jemand ein Super-Teleskop sponsort - natürlich mit einem Motor (Computergesteuert) - dann könnte ich es mal bei mir zu Hause versuchen:-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?