07.04.06 10:32 Uhr
 667
 

Sowjetvermögen: Streit zwischen Moskau und Kiew

Das ukrainische Außenministerium hat Russland aufgefordert, Verhandlungen über das Sowjetvermögen wiederaufzunehmen. Russland dagegen sieht keinen entsprechenden Handlungsbedarf.

Bereits 1994 wurde zwischen der Ukraine und Russland ein Abkommen geschlossen, das die juristischen Fragen sowohl bezüglich des Sowjetvermögens als auch der Altschulden der UdSSR regelte. Beides wurde demnach von der Ukraine an Russland übertragen.

Insofern sieht der Außenamtssprecher Russlands, Michail Kamynin, keine Notwendigkeit weiterer Verhandlungen. "Wir sehen diese Frage als erledigt an", sagte Kamynin am Donnerstag in Moskau.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Moskau, Kiew
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2006 10:53 Uhr von webares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um was für ein Vermögen geht es denn da???
Wer will was von wem? Also aus dem Artikel werd ich nicht schlau!
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:47 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähm was? da steht jetzt, das die Russen den Ukrainern ihre Schulden abgenommen haben, und die Ukrainer wollen darüber neu verhandeln?
oder wie?

von Vermögen kann man doch bei der UDSSR kaum sprechen...
neja Vermögen... jedenfalls kein Eigenkapital

is nicht glücklich formuliert...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?