07.04.06 11:24 Uhr
 528
 

Bush soll Weitergabe von Geheimdienstinformationen veranlasst haben

Nach Aussagen des Ex-Regierungsmitarbeiters Lewis Libby vor einer Anklagekammer veranlasste G. W. Bush, dass gezielt geheime Informationen über den Irak-Krieg an die Medien weitergegeben wurden.

Dieser Vorwurf betrifft konkret die hochgeheime Studie über Terrorbedrohung, die auf Anweisung Dick Cheneys an die "New York Times" weitergegeben wurde. Cheney soll dazu von Bush persönlich ermächtigt worden sein.


Die Studie beinhaltete die angeblichen Fortschritte des Iraks bei der Entwicklung von Atomwaffen. Allerdings geht aus den Gerichtsunterlagen nichts Genaueres über die geheimen Informationen hervor. Bush hatte diese Enthüllungen mehrfach verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stefan84m
Rubrik:   Politik
Schlagworte: George W. Bush, Weite, Geheimdienst, Weitergabe
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2006 10:22 Uhr von stefan84m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei denen wundert mich gar nichts mehr. Erst recht nicht bei Mr. Bush. OK sicher sind einige Staaten auch nicht besser, aber diese sind nicht so mächtig um so viel Mist zu bauen.
Kommentar ansehen
07.04.2006 11:31 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Überraschung: Daß seine eigenen Gesetze (und sogar die Verfassung) nur für die Anderen gelten und er sich selbst darüber stellt, das hat er ja schon des öfteren bewiesen...
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:36 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: war, bin und werde kein Freund von ihm, aber soviel, wie man ihm unterstellt, kann selbst er nicht bringen.Dafür reicht ein Leben nicht.
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:37 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mehrfach verurteilt: sollte bush auch werden, wenn er die wahrheit von den Medien fernhält, den gesamten Planeten belügt und selbst Weltpolizei sein möchte.
Kommentar ansehen
07.04.2006 12:42 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush: kann sich ja eine Zelle mit Sadam teilen, dann können sie auch gleich ihre Probelem lösen.

Ne ernsthaft. Ich glaube, würden alle diese Verschwörungen und Machenschaften in der US Politik alleine aufgedeckt, dann hätten wir 10-15 Jahre genug News um täglich eine Zeitung damit zu füllen.
Vorschlag für Name: "US Crimes" oder "The Crimes"
^^

In diesem Sinne
Kommentar ansehen
07.04.2006 13:02 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Opferlamm: Das ist Bush. Ein williges Opferlamm.
Merkt ihr was?

Der Kerl hat über Jahre hinweg regiert und seine Entscheidungen bzw. Aussagen wurden zumindest öffentlich wenig angezweifelt.

Jetzt.. knapp 2 Jahre vor der nächsten Wahl und nach einem "erfolgreichen" Irakkrieg ist seine Aufgabe so gut wie erledigt und es kommen immer mehr unangenehme Details raus.

Für mich stinkt das danach das eine bestimmte Interessensgruppe die ganzen Schandtaten und "Verbrechen" jemandem in die Schuhe schieben will der sowieso die ganze Zeit im Rampenlicht stand um dann einen neuen Kandindaten aufzubauen der verspricht alles anders zu machen und im Endeffekt dann genauso weitermacht. Eine weitere Marionette also.

Und Bush spielt mit.. natürlich.. er hat ja keine andere Wahl. Und er will es wohl auch nicht anders, da er als ehemaliger Präsident und Mitglied der Bush-Familie sich nicht um seine Zukunft sorgen muss.
Kommentar ansehen
07.04.2006 13:48 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weitere FAKE: Damit soll doch Bush nur freigesprochen werden!
Der CIA hat mit Sicherheit nicht Bush von Atomwaffen im
Irak berichtet. Das Atomprogramm wurde doch durch Israel weggebommt, wenn es das überhaupt im Ansatz gab.
Im Irak wurde nicht ein Gramm Uran gefunden.
Nur eine weitere Fakemeldung aus dem Whitehaus.
Bush, Cheney... wollen einen Angriffskrieg als Verteidigung gegen Massenvernichtungswaffen darstellen, die Amerika auf der anderen Seite der Welt bedrohen.
Der Krieg war nur wirtschaftlich/strategisch!
Von wegen...Freiheit
Kommentar ansehen
07.04.2006 14:00 Uhr von stefan84m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@katleenchristie: Sicher stimmt nicht alles, aber auch wenn nur 1/10tel davon stimmt, wuerde es immer noch viel viel zu viel sein.
Meiner Meinung nach sollten Menschen mit soviel Macht und Einfluss schon etwas besonnener reagieren. Hat aber leider kaum ein US-Praesident geschafft.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?