07.04.06 09:17 Uhr
 1.024
 

Gold, Silber und Platin so teuer wie seit über 20 Jahren nicht mehr

Während Gold mit fast 600 Dollar pro Feinunze so teuer ist wie seit 1980 nicht mehr, kostet Platin inzwischen so viel wie noch nie. Auch Silber war seit über 23 Jahren nicht mehr so teuer wie heute.

Dabei richtet sich der Preis der Edelmetalle nicht so stark nach Angebot und Nachfrage wie zum Beispiel bei Stahl, sondern unterliegt eher den Schwankungen durch Spekulanten.

Langfristig soll der Goldpreis noch weiter steigen, da das Gold durch Anleger aus Asien zur Sicherung des Ölpreises genutzt werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kulle78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Gold, Silber
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2006 01:58 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gold ist halt noch immer eine sichere Anlage in den Augen vieler Menschen und daher wird es sicherlich auch nie diesen Mythos verlieren... Nicht bei dem Preis :-)
Kommentar ansehen
07.04.2006 11:45 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gold und Silber: Gold und Silber
lieb´ ich sehr
kann´s gar gut gebrauchen...
(Dagobert Duck)
Kommentar ansehen
07.04.2006 11:54 Uhr von firestormtiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Platin Schade, ein realer Dagobert müsste Platin horten: wer vor der Jahrtausendwende in Platin gemacht hat hat heute sein Geld mehr als verdoppelt !
Kommentar ansehen
07.04.2006 13:24 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der wichtigste satz in der FAZ: ---> Seinen Höchstpreis hatte Gold im Januar 1980 mit 850 Dollar je
Feinunze erreicht. Gemessen an der heutigen Kaufkraft entspreche dies
allerdings einem Goldpreis von 2.170 Dollar, meint Ebner.<-----


von 600$ bis 2170 ist noch ein riesen weg. aber diese 2170 an kaufkraft
bestätigen, dass der "faire wert" einer unze jener ist, dass man damit 1
monat lang leben kann. somit ist gold dzt. total unterbewertet und wir
können uns noch auf schöne steigerungen der kaufkraft freuen (:D) ; auch
wenn gold ev. dann nur mehr 150$ kosten sollte. hauptsache, man kann
1 monat davon leben.;)
Kommentar ansehen
07.04.2006 23:21 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur: bevor man 1 monat davon leben kann, muss man erstmal im besitz solcher edelmetalle sein. wer natürlich welche zu seinem eigentum zählen darf, kann sich glücklich schätzen...
Kommentar ansehen
07.04.2006 23:41 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
-mysterious-: die ironie ist dir nicht entgangen ! *wunderbar* ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?