06.04.06 20:52 Uhr
 538
 

Australien: Mitarbeiter schmuggelte im Schuh mehr als 77.000 Münzen aus Münzstätte

Über einen Zeitraum von zehn Monaten schmuggelte ein Mitarbeiter Zwei-Dollar-Münzen im Gesamtwert von 154.000 australischen Dollar ( ca. 92.000 EUR ) aus der königlichen australischen Münzstätte.

Einem Ladenbesitzer fiel die Menge der Münzen auf, mit der der Mitarbeiter bei ihm bezahlen wollte. Immerhin betrug das Gewicht der Münzen eine halbe Tonne.

Der Schmuggel fiel nicht auf, da die Mitarbeiter Sicherheitsschuhe mit Stahlkappe trugen. Diese konnten die Arbeiter bei der täglichen Überprüfung mit Metalldetektoren zum Schichtende anbehalten. Nun sollen die Arbeiter Plastikschuhe erhalten.


WebReporter: Fozziebär
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Mitarbeiter, Schuh, Münze
Quelle: www.news.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 20:47 Uhr von Fozziebär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine halbe Tonne Münzen im Schuh ? Warum hat dieses Scheppern denn niemand gehört ? Das muß doch geklappert haben wie eine Kinderrassel......
Kommentar ansehen
06.04.2006 21:05 Uhr von mr.good
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reife leistung: WOW, reife leistung...
dass sind pro monat ja 7700 Münzen - bei ca 20 Arbeitstagen stolze 385 Münzen pro TAG!
Wie kann man diesen Betrag an münzen in Schuhen verschwinden lassen ohne aufzufallen? Um die alle zu transportieren müsste er ja bestimmt 10-15 mal durch die Sicherheitsschleuse, da er ja maximal die Sohle des Schuhes mit Geldstücken versehen kann...

Tzz, sachen gibts - Land der unbegrenzten möglichkeiten halt :)
Kommentar ansehen
06.04.2006 21:20 Uhr von Spaceball82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung: nach stimmt an der Sache was nicht.

Beispielrechnung 1 (Krumme Werte Aufgerundet):
10 Monate => 305 Tage
77.000/305 = 253 Münzen pro Tag

Aber wer arbeitet schon 10 Monate ohne einen Tag Pause?
Also

Beispielrechnung 2: (Krumme Werte Aufgerundet)
8 Freie Tage pro Monat => 225 Arbeitstage
77.000/225 = 343 Münzen pro Arbeitstag

Welche Schuhgröße hat er denn? Schlauchboot?
Und das Gewicht erst. Konnte er da noch richtig gehen?

Beispielrechnung 3: (Krumme Werte Aufgerundet)
343 Münzen pro Arbeitstag / 2 Schuhe = 172 Münzen pro Schuh
172 Münzen * 8,5 Gramm pro Münze (2Euro-Stück) = 1,462 kg

Etwa 1,5kg pro Fuss sollten beim gehen meiner Meinung nach schon auffälling sein.

Entweder hatte er einen Komplitzen und oder anderen Weg oder die Geschichte icht nicht echt.


Space
Kommentar ansehen
07.04.2006 07:38 Uhr von Serien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spaceball82: Falls deine Rechnung stimmt, und ich habe nicht die Lust das zu prüfen, denke ich trotzdem das 1,5 Kilogramm nicht viel ausmacht. In der Vorbewegung bzw. Dynamik wird man wohl kaum eingeschränkt mit diesem minimalen Ballast.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?