06.04.06 18:29 Uhr
 351
 

Kassel: Arzt soll mit Methadon gehandelt haben

Ein 55-jähriger praktizierender Arzt aus Kassel steht im dringenden Tatverdacht, mit der Ersatzdroge Methadon gehandelt zu haben. Dabei soll er dieses Präparat an Drogensüchtige verkauft haben.

Er wurde nach umfangreichen Ermittlungen von Rauschgiftfahndern festgenommen, als er mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 83 in Höhe des Autobahnzubringers angehalten wurde.

In seiner Wohnung und Arztpraxis konnte umfangreiches Beweismaterial aufgefunden und sichergestellt werden. Der Tatverdächtige wurde in die Untersuchungshaftanstalt Wehlheiden eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arzt, Kasse, Kassel
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?