06.04.06 19:26 Uhr
 401
 

Berlin: Umfrage, wer für Sicherheit an Schulen verantwortlich ist

Etwa 91 Prozent der Berliner glauben, dass die Schulleitung für die Sicherheit von Schülerinnen und Schülern verantwortlich ist, so das Ergebnis des Meinungsforschungsinstituts Forsa und der BZ.

Nur 15 Prozent sind der Auffassung, dass die Eltern hierfür haften und für die Polizei als Verantwortliche sind noch vier Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Sicherheit, Umfrage, Schule
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 19:22 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, dass das gesamte Lehrerkollegium dafür haften sollte. warum sollten Eltern, oder die Polizei dafür haften, wenn diese gar nicht anwesend ist?
Kommentar ansehen
06.04.2006 20:56 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die erziehung und das daraus resultierende Benehmen sind ein erheblicher Beitrag zur Sicherheit an den Schulen. Und für diese Faktoren sind einzig und allein die Eltern verantwortlich!!
Kommentar ansehen
07.04.2006 07:22 Uhr von NjamNjam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ab 14 Jahre ist man strafmündig. Das sollte man nutzen. Jeder ist für sein tun selbst verantwortlich. Wer sich nicht anpassen kann, muss auch mit den folgenden Konsequenzen rechnen.
Kommentar ansehen
16.04.2006 17:06 Uhr von eminem0579
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
strafmündigkeit ab 14: finde ich überholt. wie war es denn vor 30 jahren, als man 14 war, da hat man noch mit puppen und mit spielzeugautos gespielt, und kriminel war es schon wenn man vom nachbarsgarten die kirschen vom baum gestohlen hat. und heute, die erste zigarette mit 10, mit 11 der erste sex, die strafmündigleit sollte auf 11 jahre herabgesetzt werden, denn die die kriminel werden, wissen schon ganz genau was sie da tun.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?