06.04.06 16:03 Uhr
 136
 

Diätenerhöhung: Jurist von Arnim bezweifelt Verfassungskonformität

Wie der "Mannheimer Morgen" berichtet, bewertet der Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim den Vorschlag zur Diätenerhöhung von Bundestagspräsident Norbert Lammert als verfassungswidrig.

Dabei beruft er sich auf das Diätenurteil des Bundesverfassungsgerichts. Abgeordnetenbezüge sind nach der Meinung des Juristen nicht mehr im erforderlichen Maße kontrollierbar, wenn eine Erhöhung analog der Bruttolohnentwicklung erfolgt.

Aus diesem Grund hält er es für nicht ratsam, wenn Bundespräsident Köhler dem Gesetz durch seine Unterschrift zur Gültigkeit verhelfen würde. Von Arnim geht allerdings vom Inkrafttreten des Gesetzes aus und hält eine Klage für unwahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fiete C. Hansen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verfassung, Jurist
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 16:44 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein trottel der gesamte rat des bundesverfassungsgerichts ist da anderer ansicht.. da will sich einer wichtig machen weil die klienten ausbleiben.
sogar der ehemalige vorsitzende des BVG ist nicht seiner meinung... und der war ursprünglich der formulator des urteils auf das sich dieser vogel bezieht.
Kommentar ansehen
06.04.2006 16:58 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin auch der Meinung: das das ganz schön unverschämt ist. Die sollten sich in solchen Zeiten nicht selbst die Diäten erhöhen!
Kommentar ansehen
06.04.2006 17:21 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottonili: diesel leute bekommen für ihre arbeit gerade mal 7000 euro brutto !
da mache ich als freiberufler um einiges mehr umsatz ... und muss trotzdem sparen damit mite/leasing/versicherungen/nebenkosten/frau/kinder alles klappt...

sollen die für lau arbeiten und angewiesen sein auf kohlen die ihnen die loggyisten zustecken ???

Ihr habt diese luete gewählt, jetzt bezahlt sie auch anständig, damit sie damit auch über die runden kommen ohne sich von herrn henkel oder dr sommer kohlen "leihen" zu müssen, das sind ja wohl wirklich nur peanuts. diese leute sollen deutschland managen , und glaubt mir : für dreckige 7000 bekomme ich keine guten manager ! sondern nur schnarchnasen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?