06.04.06 15:38 Uhr
 258
 

Steinzeitliche Zahnmedizin - vor 9.000 Jahren wurde bereits gebohrt

In einem Gräberfeld von Mehrgarh in Belutschistan fanden Forscher in elf Gräbern aus der Steinzeit Backenzähne, die Bohrlöcher aufwiesen. Teilweise waren diese sogar nachbearbeitet worden. Die angebohrten Zähne sind 9.000 Jahre alt.

Die Zähne zeigten Abnutzungserscheinungen, die nach der Bohrung zustande kamen. So kann ausgeschlossen werden, dass erst nach dem Tod gebohrt wurde - etwa als kultisches Ritual. Kurioserweise wurde 1.500 Jahre später das Bohren eingestellt.

Die Steinzeit-Zahnärzte benutzten nach Roberto Macchiarelli von der französischen Universität Poitiers Feuerstein. Mit einem nachgebauten Bohrer dieser Art konnten innerhalb einer Minute vergleichbare Löcher gebohrt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Stein, Steinzeit
Quelle: onnachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2006 15:21 Uhr von black cybercat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, dass die Menschen das Bohren nicht mehr weiter vornahmen - ich stelle es mir ja extrem schmerzhaft vor, in der Steinzeit ein Loch in den Zahn gebohrt zu bekommen. Wahrscheinlich mussten die Menschen immer von vier starken Männern dabei festgehalten werden *g* ...
Kommentar ansehen
06.04.2006 20:19 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss man noch nicht mal 9000 Jahr zurückgehen. Selbst vor 50 Jahren war vor allem die Zahnmedizin ein absoluter Horror!
Kommentar ansehen
06.04.2006 21:09 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was diese komischen gläubigen Amis wohl dazu sagen, die ja die Evolutionstheorie ablehnen ...
Nach denen gibts Menschen nämlich erst seit 6000 Jahren vor null ...
Da fehlen also mindestens 1000 Jahre ...
Und wenn die da schon rumbohrten, waren es sicher nicht die ersten "intelligenten" Menschen ...
Kommentar ansehen
06.04.2006 21:19 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zocs: Was hat das jetzt nur speziell mit den Amerikanern zu tun? Auch hier in Europa gibt’s genug Menschen, die diese Theorie ablehnen. Vor allem die konservativen Katholiken und erst recht die Moslems!
Kommentar ansehen
08.04.2006 23:18 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Schmerzen hätte ich nicht aushalten mögen! Da ist ja der Zahnarztbesuch heutzutage ein Kindergeburtstag!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?